Kleinkind

Ab wann in den Kindergarten

Von  | 

Die Frage, ab wann Ihre Tochter oder Ihr Sohn in den Kindergarten gehen sollte, ist zunächst nicht so einfach zu beantworten. Denn diese Entscheidung hängt von einigen wichtigen Faktoren ab, die man sich vorher gut anschauen muss. Beispielsweise kommt es darauf an, wie reif Ihr Kind ist, in welchem Ort Sie wohnen, wie gut die Kindergärten sind, die zur Verfügung stehen und so weiter. Es ist also jedes Mal eine sehr individuelle Angelegenheit, wann man den Nachwuchs in die Hände der Betreuerinnen gibt.

Allgemeines zum Kindergarten

Ungefähr um das Jahr 1850 errichtete man die ersten Kindergärten. Während heutzutage die Pädagogik sowie eine Ergänzung zum Familienalltag zu den wichtigsten Kernpunkten zählen, war es damals schlicht und einfach die Betreuung der Kinder tagsüber. Sie dienen dazu, die Kinder auf die Schule einzustimmen und sie in soziale Netzwerke zu integrieren. Dabei ist es aber wiederum stark vom Alter abhängig, welche Aspekte im Vordergrund stehen. So geht es bei jüngeren Kindern bis zu 2 Jahren eher darum, dass sie gut betreut werden, wenn die Eltern arbeiten. Bei älteren Mädchen und Buben bezieht man auch die Bildung schon ein bisschen mit ein.

Ab wann gebe ich mein Kind in den Kindergarten

Wie bereits erwähnt, ist das von mehreren Dingen abhängig. Viele Mütter, die keine Großeltern, Tagesmütter oder andere Bekannte und Verwandte haben, die sich um den Sprössling kümmern können, sind mehr oder weniger gezwungen, die Dienste des Kindergartens schon ab dem 2. Lebensjahr in Anspruch zu nehmen. Des Weiteren gibt es Einrichtungen, die Kinder erst aufnehmen, wenn Sie keine Windeln mehr brauchen oder mindestens 3 Jahre alt sind – somit hängt es auch von Ihrem Wohnort ab, wann Sie Ihr Kind in den Kindergarten geben können.

Generell sollte der Nachwuchs so lange zu Hause bleiben, bis er eine gewisse sprachliche Reife entwickelt hat. Dazu zählt unter anderem auch die Freude am Kontakt mit anderen Menschen. Meist ist diese Phase aber im dritten oder spätestens vierten Lebensjahr erreicht. Auch wenn bei manchen Kindern die Bindung zu den Eltern sehr stark ausgeprägt ist und sie vielleicht anfangs gar nicht in den Kindergarten gehen wollen, sollten Sie irgendwann den Schritt wagen und es zumindest versuchen. Sie können Ihr Kind zu Beginn nur für einige Stunden dort lassen und werden sehen, dass es sich in der Regel doch schnell und gut in die Gruppe einfügt. 

Wenn fest steht, ab wann Ihr Kind in den Kindergarten gehen wird, sollten Sie sich Gedanken über die Auswahl der richtigen Einrichtung machen. Kriterien wie Erreichbarkeit, freundliches Personal und Finanzierung spielen eine zentrale Rolle. Am wichtigsten ist es aber, dass Sie ein gutes Gefühl haben, wenn Sie Ihr Kind in die Hände der Betreuerinnen geben und dass sich Ihre Tochter/Ihr Sohn rundum wohl fühlt und sich letztendlich auf den Kindergarten-Besuch freut.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.