Kinderwunsch

Eisprungrechner

Von  | 

Bevor wir näher auf den Eisprungrechner eingehen, sei geklärt, worum es sich bei einem Eisprung genau handelt. Die unbefruchtete Eizelle löst sich vom Eierstock, welcher der beiden hierbei betroffen ist, ist willkürlich. Dieser Vorgang wiederholt sich immer circa in der Mitte des Menstruationszyklus und ist die Voraussetzung für eine zukünftige Schwangerschaft. „Ovulation“ oder „Follikelsprung“ sind weitere Bezeichnungen für den Eisprung.

Wozu man einen Eisprungrechner benötigt

Ein Eisprungrechner oder der Fruchtbarkeitsrechner von baby.at rechts, ermöglicht Ihnen, Ihre fruchtbaren Tage zu berechnen, an denen eine Empfängnis sehr wahrscheinlich ist. Am besten Sie bedienen sich hier einem Online-Rechner, viele Webseiten bieten schon die geeigneten Eingabemasken an und ersparen Ihnen so viel Mühe. Einzugeben haben Sie in solchen Masken den ersten Tag der letzten Menstruation, sowie die Länge Ihres Zyklus in Tagen. Wie man diesen im Vorfeld berechnet, zeigen wir Ihnen hier: Bei den meisten Frauen dauert der Zyklus im Durchschnitt 28 Tage. Diese Spanne kann auch zwischen 21 und 35 Tagen schwanken, was aber keinen Grund zur Sorge darstellt. Der Zeitraum vom ersten Tag der letzten Regelblutung bis zu einem Tag, bevor die nächste Menstruation einsetzt, ergibt die Dauer Ihres Zyklus.

Wann bin ich endlich schwanger?

[fertility-calculator]Grundsätzlich ist zu sagen, dass Paare, die während der Zeit des Eisprungs Sex haben, eine rund 25-prozentige Wahrscheinlichkeit haben, in den nächsten Monaten ein Baby zu bekommen. Circa ein halbes Jahr dauert es meist, bis sich Frau und Mann auf eine Elternschaft freuen können, wenn nicht mehr verhütet wurde. Ein Eisprungrechner kann sehr hilfreich und nützlich sein, wenn Sie Familienzuwachs planen. Wenn es aber nicht auf Anhieb funktioniert, sollten Sie nicht verzweifeln – lassen Sie sich Zeit und haben Sie Geduld –  bei den einen passiert es früher, andere müssen eben etwas länger auf das freudige Ereignis warten.

Weitere Indikatoren um einen Eisprung festzustellen

Wer sich neben dem Eisprungrechner vor allem auf die Anzeichen des eigenen Körpers verlassen möchte, hat dazu viele Chancen. So können Sie mittels eines Thermometers Ihre Körpertemperatur messen, die im Falle eines Eisprungs um bis zu 1,6 Grad ansteigen kann. Da die Frau laut Experten circa 2 bis 3 Tage vor diesem Temperaturanstieg am fruchtbarsten ist, sollten Sie über einige Monate hinweg Aufzeichnungen darüber führen. Wenn sich eine Regelmäßigkeit ergibt, können Sie gut einschätzen, wann der nächste Eisprung stattfinden wird. Ungefähr eine von 5 Frauen kann den Eisprung im Unterleib fühlen. Wenn Sie ein leichtes Stechen oder auch stärkere Schmerzen zur Mitte des Zyklus empfinden, ist das ein relativ gutes Anzeichen. Des Weiteren können Sie auf die Konsistenz des Gebärmutterschleims achten. Wird dieser durchsichtig und fließt stärker als gewöhnlich, ist ein Eisprung sehr wahrscheinlich.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *