Babyurlaub

Strampler an und los! Entspannte Urlaube auch mit Baby an Bord

Von  | 

Augenringe, durchwachte Nächte und ein völlig auf den Kopf gestelltes Alltagsleben: Mit einem Baby ändert sich alles für frisch gebackene Eltern. Auch erfahrene Eltern wissen, welche Umstellungen im Tagesablauf anstehen und wie sehr ein Baby das Leben umkrempelt. Schließlich ist es vollkommen auf seine Eltern angewiesen und braucht mehr oder weniger rund um die Uhr Betreuung. Spontane Ausflüge und lange Partynächte sind da erst einmal vorbei, und auch Abenteuerurlaube oder Wellnesswochenenden stehen nicht mehr ganz oben auf dem Programm.

Dennoch muss man auch mit Baby keineswegs auf einen Urlaub verzichten. Mittlerweile gibt es diverse Anbieter von Reisen und Unterkünften, die sich speziell an Eltern mit Babies und/oder Kleinkindern wenden und dafür sorgen, dass die Ferien nicht nur für die Großen zum vollen Erfolg werden.

Im kindgerechten Ferienhaus entspannte Tage erleben

Gerade für Familien bietet es sich an, ein Ferienhaus für den Urlaub zu buchen. Hier ist man für sich, stört keine anderen Gäste und muss sich auch keine schiefen Blicke gefallen lassen, wenn das Baby nachts schreit oder beim Füttern etwas daneben geht. Bei HRS Holidays kann man aus einer großen Auswahl schöner Ferienhäuser in aller Ruhe das Passende suchen und günstig buchen. Aus über 200.000 Unterkünften weltweit gibt es zahlreiche Häuser, die perfekt ausgestattet sind und Extras wie Hochstühle, Kinderbetten und Treppengitter anbieten oder Kinderbetreuung im Programm haben. So kann man entspannt von Rügen bis Südtirol in den Urlaub fahren und im Ferienhaus seine Tage so gestalten, wie es Eltern und Kindern am Besten gefällt. Und mit etwas Planung vorab ist man für alle Eventualitäten bestens gerüstet.

Vorab planen für einen stressfreien Urlaub

Wer mit Baby verreisen will, sollte sich vorab einige Gedanken machen und am besten eine Checkliste erstellen, um nichts Wichtiges zu vergessen.

Will man ins Ausland fahren, sollte man mit dem Kinderarzt sprechen und sich informieren, ob bestimmte Impfungen notwendig sind bzw. ob es gesundheitliche Bedenken gibt, wenn man längere Strecken fliegen möchte. Eine Hausapotheke sollte auf jeden Fall dabei sein, auch wenn man in Deutschland oder im näheren Ausland bleiben möchte. Darin sollte enthalten sein:

  • das Untersuchungsheft, kurz U-Heft, und der Impfpass des Kindes
  • je nach Reiseziel Medikamente entsprechend vom Arzt empfohlen, falls nötig
  • Pflaster
  • Fiebersaft bzw. Zäpfchen
  • Mittel gegen Übelkeit, Durchfall
  • Insektenschutz

Außerdem sollte man unbedingt dabei haben:

  • Sonnencreme mit möglichst hohem Lichtschutzfaktor
  • bei einem Strandurlaub UV-Schutz Badekleidung
  • Sonnenhüte/Kopfbedeckungen
  • Windeln, zumindest genug für den Ankunftstag, damit man nicht gleich einkaufen gehen muss
  • Lieblingskuscheltiere, um Schreiattacken zu vermeiden
  • Schnuller, falls das Kind so etwas braucht
  • eine Ration Gläschen/Brei/Milchpulver für den Ankunftstag
  • genug Kleidung zum Wechseln und für verschiedene Wetterlagen
  • Babyspielzeug
  • vertraute Gegenstände für das Schlafengehen wie eine Rassel, eine Spieluhr

Es empfiehlt sich, vorab abzuklären, ob im Ferienhaus Babybett und Hochstuhl vorhanden sind, damit man nicht überflüssiges Gepäck mit nimmt. Sind alle diese Fragen geklärt, kann man beruhigt losfahren und einen unbeschwerten Urlaub im Ferienhaus genießen.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.