Babykleidung

Praktische Babymode

Von  | 

Der erste Schnee fällt, die Temperaturen senken sich die eine oder andere Nacht unter null Grad Celsius ab. Es ist an der Zeit, sich Wintersachen zuzulegen, bevor der Schnee einsetzt. Im Hinblick auf die Weihnachtszeit eilen viele Menschen in die Geschäfte, um sich mit Kleidung einzudecken. Wer in diesem Jahr Nachwuchs bekam, macht sich jetzt Gedanken, wie er sein Baby auf den ersten Winter vorbereitet. Im Folgenden lesen Sie ein paar Modetipps.

Gut ausgerüstet in den Schnee

Geht es nach draußen, ist es spätestens bei Einbruch des Schnees wichtig, sein Kind ordentlich zu verpacken. Die Winteroveralls bieten besten Schutz gegen Kälte und Schnee. Einen einfachen Einteiler mit Reißverschluss ziehen Sie Ihrem Baby unkompliziert an. Die Gummizüge an Handgelenken und Knöcheln halten dicht. In Kombination mit Stiefeln und Handschuhen bilden sie ein effektives System zum Schutz vor Kälte.

Mützen und Schals zeigen Relevanz, wenn das Kind das Haus verlässt. Den Hals Ihres Babys halten sie unbedingt warm, um es vor Erkältung zu schützen. Auf Ihrer Suche nach Winterbekleidung entdecken Sie viele schicke Angebote. Im Trend liegen die klassischen Bommelmützen ebenso wie die ausgefallenen, praktischen Kapuzenmützen mit integriertem Schal. Total angesagte Mützen mit Ohren kleiden Ihr Kind gut.

Praktisch heißt warm

Der Winter stellt vor allem einen Anspruch an Kleidung: Sie ist zunächst einmal warm. Diesen Anspruch erfüllen Pullover mit oder ohne Kapuze. Nicht wenige davon erhalten Sie in den traditionellen Weihnachtsfarben Rot-Grün oder mit Motiven von Schneemännern, Rentieren und anderen weihnachtlichen Ikonen versehen.

Für die Mädchen liegen einteilige, warme Winterkleider im Trend. Chic und kuschelig kleiden Sie Ihre Prinzessin mit einem einteiligen Kleid, dessen Oberteil einem dicken Pulli ähnelt. Diesem schließt sich ein robuster Überrock an. Winterliche Motive fehlen bei der Babymode für die Saison 2015/2016 nicht. Kombiniert mit Strumpfhosen geben die Kleider für drinnen eine schöne Aufmachung. Dicke Socken oder Wollstiefel halten die Füße warm und sind bequem.

Lange Hosen erweisen sich in der kalten Jahreszeit ebenfalls als unumgänglich. Jeans für draußen und Jogginghosen für drinnen halten die Kinderbeine warm. Bei extremeren Temperaturen kombinieren Sie diese beliebig mit Strumpfhosen oder langen Unterhosen. Bei den Hosen zählt die Schlichtheit: Einfache Muster und kleine Taschen sind hier angesagt. Dekorative Innenfutter kommen im hochgekrempelten Zustand zum Vorschein. Sie erhalten diese unter anderem bei C&A.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.