Tipps zum Kauf eines Babystramplers

Tipps zum Kauf eines Babystramplers

Vor allem der Kauf eines Babystramplers ist für viele Eltern eines der ersten Highlights, wenn die Frau erfährt, dass sie schwanger ist. Dennoch gilt es festzuhalten, dass Babystrampler nicht gleich Babystrampler ist. Gute Qualität ist heute, gerade was Babymode im Allgemeinen betrifft, nicht mehr so leicht zu bekommen, weshalb man einige Tipps zum Kauf eines Babystramplers beherzigen sollte.

 

Der perfekte Babystrampler

Ein kleines Baby spuckt, brabbelt, kleckert und macht seine Kleidung schmutzig. Das alles können wir Eltern den kleinen Windelkönigen nicht verübeln, das bringt die Natur so mit sich. Daher gilt es, die Bekleidung diesen Umständen anzupassen. Folgende Tipps zum Kauf eines Babystramplers sind anzuraten:

  • Qualität ist gerade bei Babystramplern sehr wichtig – immerhin müssen die Teile regelmäßige Waschgänge bei zumindest 40°, besser noch bei 60° aushalten. Qualitativ hochwertige Materialien und gute Verarbeitung sind daher ein Garant dafür, dass die Babystrampler möglichst lange erhalten bleiben und diese möglicherweise vom Geschwisterchen auch noch getragen werden können.
  • Achten Sie beim Kauf eines Babystramplers auf hautverträgliche Stoffe – diese stellen nämlich ebenfalls ein wichtiges Kriterium beim Kauf dar.
  • Schenken Sie dem Land der Erzeugung ein Augenmerk: Finger weg von Ware aus Bangladesch, Indien oder Afrika – hier werden die Produkte in vielen Fällen durch Kinderarbeit erzeugt und das noch dazu zu unmenschlichen Bedingungen.
  • Günstige Markenware – gibt es zu Hauf im Web. Halten Sie Ausschau nach speziellen Marken-Outlets, welche Babystrampler mit hervorragender Qualität zu vernünftigen Preisen anbieten.
  • Achten Sie in der kalten Jahreszeit darauf, dass der Strampler Füßchen hat, das hilft Ihr Kleines warm zu halten.
  • Die Stoffe für einen Babystrampler sollten weich sein und nicht auf der Haut kratzen: Stoffe wie Baumwolle, Nicki oder Frottee gehören hier zur empfohlenen Auswahl.
  • Ein Strampler sollte vor allem praktisch sein: wenn man sie im Schritt zuknöpfen oder an der Seite schließen kann, garantieren diese nämlich nicht nur warme Nieren sondern sie halten auch noch die rutschende Windel dort, wo sie hingehört.

Dennoch den perfekten Baby Strampler zu finden ist gerade zu Anfang nicht sehr einfach, doch mit ein bisschen Übung wird der Strampler Kauf zur schönen Routine, die alle Mütter gerne mögen. Wann Sie den ersten Babystrampler kaufen bleibt völlig Ihnen überlassen, dennoch empfiehlt es sich hier bis kurz vor der Geburt zu warten, denn dann kann man zumindest schon in etwa sagen welche Größe man für den kleinen Racker kaufen muss. Sorgen Sie generell für eine an die Jahreszeit angepasste Bekleidung: im Hochsommer bei 30°C wäre es nicht sonderlich ratsam Ihr Kleines mit einem Nicki-Strampler auszustatten, dieser wäre sehr wahrscheinlich zu warm. Hierfür eignen sich leichte Babystrampler aus feinen Materialien wie beispielsweise Baumwolle, die locker sitzen und ein wenig mehr an Bewegungsfreiheit zulassen.

Autor: Redaktion / Katrin

Fotocredit: ImageFlow/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge