geschwisterwagen

Geschwisterwagen

Ein Geschwisterwagen ist das Mittel der Wahl, wenn Sie mit Baby und Kleinkind gleichzeitig unterwegs sein wollen. Geschwisterwagen sind natürlich größer und sperriger als Kinderwagen oder Buggy für ein Kind, aber es gibt immerhin schon verschiedene Designs, die den klobigen Gefährten elegantere Varianten entgegensetzen.

 

Geschwisterwagen: hintereinander, nebeneinander oder vis-à-vis?

Manche Modelle von Geschwisterwagen bieten nur eine Variante an. Sie können Ihre Lieblinge entweder nebeneinander oder hintereinander transportieren. Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile: Einmal ist es die Breite des Geschwisterwagens, das andere Mal das mühsame Navigieren. Tipp: Probieren Sie im Geschäft aus, was Ihnen mehr zusagt. Achten Sie darauf, dass Sie zum Fahren nicht zu viel Kraft aufwenden müssen und der Geschwisterwagen einigermaßen „kurvenfreundlich“ ist.

 

Sitz-Kombinationen bei Geschwisterwagen

Fragen Sie nach einem innovativen Modell, das möglichst viele Sitzvarianten zulässt. Es gibt bereits Geschwisterwagen, bei denen Sie die Sitze nebeneinander oder vis-à-vis montieren können. So ist der Geschwisterwagen einmal breit – und für den Einkauf im Supermarkt ganz schmal.

 

Ist das größere Kind schon gerne zu Fuß unterwegs, können Sie einen Kinderwagen oder Buggy mit einem Trittbrettchen auf Rollen ausstatten, auf dem das Kind bequem mitfahren kann. Allerdings nur im Stehen – und das kann auf Dauer mühsam sein. Alternativ wird ein Fahrradsitz angeboten, der mit einer Stange an der Schiebestange des Kinderwagens befestigt werden kann.

 

Geschwisterwagen für jeden Bedarf

Informieren Sie sich am besten auf den Internet-Seiten der Kinderwagenhersteller oder im Fachhandel über die verschiedenen Modelle von Geschwisterwagen und das Zubehör, das einen Kinderwagen rasch zum Geschwisterkinderwagen macht.

 

Autor: Redaktion/Sabine

Fotocredit: FamVeld/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge