Kinderwägen in Geschäft

Wie finde ich den richtigen Kinderwagen?

Wenn Sie zu Fuß mit Ihrem Kleinen unterwegs sein werden, werden Sie meist einen Kinderwagen dabei haben. Bei der Auswahl des passenden „Windel – Ferraris“ spielen die speziellen Lebensumstände Ihrer Familie eine wichtige Rolle – und unbedingt natürlich das, Ihnen zur Verfügung stehende, dafür nötige Kleingeld. Jede Familie braucht eine individuelle Lösung. Daher gibt es auch kein Patentrezept, wer welchen Kinderwagen braucht. Wohnen Sie beispielsweise so, dass der Kinderwagen im Stiegenhaus am Gang stehen kann, dann muss es eine herausnehmbare, möglichst leichte Tragetasche zum Hochtragen Ihres Babys geben. Wenn Sie viel spazieren gehen wollen und dabei Ihren Einkauf erledigen können, lohnt es sich, sich einen stabilen, hochwertigeren Kinderwagen, mit Ablagefläche und Taschen anzuschaffen. Allerdings bieten die wundervollen stabilen Kinderwägen mit den großen, hohen Rädern den Nachteil, dass sie oft untauglich für Regalreihen in den Supermärkten und generell für Rolltreppen schwer zu halten sind, Sie also oft einen Fahrstuhl brauchen, um ins Ober- oder Untergeschoss zu kommen. Auch der öffentliche Nahverkehr ist mit diesen relativ schweren Modellen kaum zu meistern.

 

Kinderwagen vor Kauf ausprobieren

Probieren sie auch unbedingt aus, ob der Wagen in Ihr Auto passt. Vielfach gibt es sogar schon Autoneukäufe, weil der Kinderwagen zu groß ist. Abgesehen davon, dass es wahrscheinlich die günstigere Variante gewesen wäre, sich von vorne herein solch einen Kinderwagen zu kaufen, der keinen Kombi erfordert, sollten Sie darauf achten, dass der Wagen leicht und einfach zusammen- und wieder auseinander genommen/geklappt werden kann – damit ersparen Sie sich eine Menge Stress und Geduld. Probieren Sie deshalb noch im Kaufhaus das zusammen- und auseinander klappen des Kinderwagens, lassen Sie sich dies genau vom Fachpersonal zeigen und schlafen Sie nach Möglichkeit sogar noch einmal darüber, um dann gemeinsam mit Ihrem Partner zu entscheiden. Überlegen Sie auch, ob Sie für die kurze Nutzungsdauer von nur sechs bis acht Monaten nicht nach einem gebrauchten Modell suchen sollen. Die auf dem Markt erhältlichen Kombimodelle, die später zum Sportwagen oder Buggy umfunktioniert werden können und darüber hinaus teilweise weitere Möglichkeiten bieten, sind tatsächlich für die gesamte Kinderwagenzeit von mindestens drei Jahren brauchbar. Allerdings gibt’s diese Wunderwuzzis nahezu nie günstig zu kaufen, sondern man muss ein bisschen tiefer in die Tasche greifen.

Wiegen Sie alle für Sie und Ihre Familie wichtigen Aspekte ab und entscheiden Sie dann in aller Ruhe. Und im Zweifelsfall kaufen Sie sich vielleicht lieber einen anderen Kinderwagen, bevor Sie an ein neues Auto denken. Denn einen perfekten Kinderwagen für Sie, den können auch nur Sie definieren, da er auf Ihre Bedürfnisse und Lebensgewohnheiten abgestimmt sein sollte – wir wünschen auf jeden Fall aber schon heute viel Erfolg beim Kauf des richtigen Kinderwagens.

 

Autor: Redaktion / Katrin

Fotocredit: Andrey Burstein/shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.