Kururlaub mit Kindern

Kururlaub mit Kindern

Kururlaub mit Kindern – das war früher einmal die Kinderverschickung. Da hatten die Eltern noch nicht so viel Geld, um jedes Jahr in Urlaub zu fahren. Dazu kam, dass sie auf dem Lande oft noch eine kleine Landwirtschaft dabei hatten und deshalb gar nicht so lange von Haus und Hof getrennt sein konnten. Da gab es schließlich ständig etwas zu tun.

Heute ist es allerdings ebenfalls noch möglich, die Kinder mit Gleichaltrigen zu einem Kururlaub mit Kindern zu bewegen. Vor allem ältere Kinder können so in den Ferien nicht nur beschäftigt werden, sondern auch etwas für die Gesundheit tun. Manchmal kann da allerdings etwas Zwang angebracht sein.

Kururlaub mit Kindern – und mit Eltern?

Sollen die Eltern beim Kururlaub mit Kindern dabei sein? Das ist bei kleineren Kindern, denen aus gesundheitlichen Gründen eine Ortsveränderung gut tun würde, sicherlich eher der Fall wie bei den größeren, die man durchaus auch mit einer Gruppe anderer Kinder in den Kururlaub schicken kann.

Falls der Kururlaub mit Kindern gesundheitliche Gründe hat, ist allerdings nicht gesagt, dass die Eltern der gleichen Behandlung bedürfen. Auch das kann ein Grund sein, ältere Kinder allein in den Kururlaub zu schicken, während das bei den jüngeren schon schwierig sein kann.

Kururlaub mit Kindern – auf ärztliches Anraten

Beim Kururlaub spielt meistens die Luftveränderung eine große Rolle. Daneben gibt es heute noch einen weiteren Grund für den Kururlaub mit Kindern: das Übergewicht. In jedem Falle ist der Rat des Arztes wichtig und sollte befolgt werden.

Der Kururlaub mit Kindern lohnt sich aber nur dann, wenn das Kind auch gewillt ist, die Kur erfolgreich zu absolvieren. Das sollte von den Eltern nachdrücklich unterstützt werden.

Kururlaub – wohin soll es gehen?

Beim Kururlaub hat man nicht immer die freie Wahl, wohin man reisen kann. Es kommt darauf an, ob man von dritter Seite, beispielsweise von einer Krankenkasse oder einer anderen sozialen Einrichtung, einen Zuschuss erhält, der dann allerdings zweckgebunden ist. Schließlich können solche Institutionen auch selbst über Kurheime verfügen, die dann natürlich den Vorzug erhalten.

Sind solche Einrichtungen auf den Kururlaub mit Kindern überhaupt eingerichtet? Das ist keineswegs selbstverständlich. In manchen Fällen ist die Beteiligung von Eltern nicht vorgesehen. Da bleibt nichts anderes übrig, als dass die Eltern, so sie ihre Kinder nicht allein lassen wollen, eben auf eigene Kosten an den Kurort nachreisen. Allerdings ist das nicht zu empfehlen. Denn die Kontaktmöglichkeiten sind meist trotzdem gering, und sie werden vom ärztlichen Personal am Kurort auch nicht immer gerne gesehen.

Fotocredit: NadyaEugene/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge