Spannende Spiele für eine Halloweenparty

Spannende Spiele für eine Halloweenparty

Halloween – die schaurig-schöne Zeit der Hexen, Gespenster und Vampire lädt zum gruseligen Partyspaß ein. Damit bei Ihrem kleinen Liebling auf seiner Halloweenparty keine Langeweile aufkommt, haben wir hier ein paar bewährte Spielideen mit Gruselfaktor für Sie zusammengestellt:

 

1. Mumienwickeln

Für dieses lustige Halloween-Spiel werden die kleinen Partygäste in zwei Teams unterteilt, wobei jedes Team einen Spieler, die Mumie, auswählt. Die übrigen Kinder bekommen je eine Rolle Toilettenpapier.
Nun sollen die Kinder die „Mumien“ in das Toilettenpapier wickeln. Dabei ist viel Teamgeist und Geschicklichkeit gefragt, da das Toilettenpapier leicht reißt. Um ihrer Gruppe das Spiel zu erleichtern, soll das Kind, das die „Mumie“ spielt, möglichst ruhig bleiben und sich nicht bewegen.
Gewonnen hat die Gruppe, die ihre „Mumie“ so umwickelt hat, dass nur noch möglichst wenig von der Kleidung zu sehen ist.

 

2. Gespenster-Wettessen

Für dieses Spiel braucht man weiße Mini-Schokoküsse, die man in kleine Gespenster verwandeln kann. Dazu nimmt man etwas dunkle Schoko-Glasur und malt, etwa mithilfe eines Holzstäbchens, Augen und Mund auf die Schokoküsse.
Für das Gespenster-Wettessen setzen sich alle Kinder um einen Tisch, vor sich einen Teller mit einem kleinen Gespenster-Kuss. Nun sollen alle ihre Hände hinter dem Rücken verschränken. Auf „Los“ sollen die kleinen Partygäste die Gespenster-Küsse um die Wette aufessen – ohne dabei die Hände zu Hilfe zu nehmen. Gewonnen hat dasjenige Kind, das den kleinen Gespenster-Kuss – inklusive Waffel – zuerst aufgegessen hat.

 

3. Hexenhut-Tanz

Bei diesem Halloween-Spiel wird einem Kind ein Hexenhut aufgesetzt, alle anderen Kinder tragen keine Kopfbedeckung. Beginnt die Musik zu spielen, gehen, laufen oder tanzen alle durch den Raum, der Hexenhut wird dabei beliebig von Kopf zu Kopf weitergegeben. Endet die Musik, scheidet dasjenige Kind aus, das gerade den Hexenhut auf dem Kopf hat. Die anderen tanzen und geben den Hexenhut weiter, wenn die Musik wieder los geht. Gewonnen hat schließlich dasjenige Kind, das als letztes auf der Tanzfläche geblieben ist.

 

4. Schattenbilder erraten

Für dieses Spiel wird ein großes weißes Leintuch quer durch den Raum gespannt oder am Türrahmen befestigt. Mit ein bis zwei hellen Lampen beleuchtet man die Leinwand von hinten – der Raum wird ansonsten abgedunkelt. Zu Spielbeginn nehmen die Kinder vor dem Leintuch Platz, ein Kind dahinter. Das Kind hinter dem Leintuch hält nun einen Alltagsgegenstand (Schere, Schuh, Stofftier, Puppe, etc. – der Kreativität seien hier keine Grenzen gesetzt) gegen das Licht, aber möglichst weit weg vom Vorhang und nahe der Lampen, damit er nicht sofort zu erkennen ist. Erst nach und nach nähert es ihn dem Leintuch, während die anderen Kinder erraten sollen, um welchen Gegenstand es sich handelt. Dasjenige Kind, das ihn als erstes errät, darf den nächsten Gegenstand hinter dem Leintuch zeigen.
Wenn man möchte, kann man den kleinen Gästen auch für jeden erratenen Gegenstand einen Punkt geben – das Kind mit den meisten Punkten gewinnt dann.

 

Text: Claudia Z.

Fotocredit: FamVeld/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge