Das beste Spielzeug für das erste Jahr

Das beste Spielzeug für das erste Jahr

Bereits während der Schwangerschaft bekommen junge Eltern meist von allen Seiten Spielzeug für den neuen Erdenbürger geschenkt, gleichwohl ein Säugling sicherlich nichts weiter benötigt außer Liebe, Nahrung und frische Windeln. Dennoch werden Bälle, Klötze, Rasseln und anderes Motorikspielzeug zu Hauf an Mama und Papa weitergereicht, schließlich werden diese ganz sicherlich noch gebraucht – oder vielleicht doch nicht?

  • Was benötigt ein Baby im ersten Jahr an Spielzeug?
  • Welches Spielzeug ist sinnvoll?
  • Worauf sollte man beim Kauf von Spielzeug für das Baby achten?

Was benötigt ein Baby im ersten Jahr an Spielzeug?

Beobachtet man  Babys im Alter von vielleicht 6 oder 8 Monaten, so wird man innerhalb kürzester Zeit feststellen, dass bunte Rasseln oder großes Quietschspielzeug schnell langweilig werden. Die einfachen Gegenstände, wie wir sie gewöhnlich im Haushalt benutzen oder die von Mama und Papa häufig verwendet werden, erregen beim Baby meist mehr Interesse.

Babys und kleine Kinder benötigen im Grunde nur wenige Dinge. Etwa ab dem 4. Monat geht die Erkundung der Welt los und je unterschiedlicher die Gegenstände in Farbe, Form und Größe sind desto neugieriger wird das Baby. Dies kann zum Beispiel eine gut verschlossene Dose gefüllt mit Reis oder Nudeln, ein Plastikring oder eine leere Haushaltstuchrolle, ein Holzkochlöffel, ein Papierknäuel oder ein farbiger Küchenschwamm sein. Mit diesen einfachen Sachen kann sich ein Baby enorm lang beschäftigen und erforscht wissbegierig einen Gegenstand, der für uns alltäglich erscheint. Geben Sie ihrem Kind ruhig kleine Dinge, welche natürlich kindersicher sind und dennoch das Interesse an der Umwelt wecken.

Welches Spielzeug ist sinnvoll?

Besuchen junge Eltern einen Spielwarenladen, werden sie nahezu erschlagen an Vielfalt, Farben, Geräuschen und Auswahl. Meist ergeht es einem Baby oder kleinem Kind ähnlich, wenn es eine Vielzahl von Spielzeug vor sich liegen sieht. Daher ist es nicht verkehrt dem Kind eine kleine Auswahl an Spielwaren anzubieten – weniger ist mehr. Überfordern Sie jedoch Ihr Kind, verliert es schnell das Interesse und auch die Lust am Spielen.

Worauf sollte man beim Kauf von Spielzeug für das Baby achten?

Babys und kleine Kinder möchten sich selbst, ihren Körper und die Welt um sich herum kennenlernen. Sie wollen Dinge begreifen und das am besten mit vollem Körpereinsatz. Die meisten Spielzeuge hingegen sind viel zu laut, zu bunt, zu schrill oder zu groß – dies überreizt das Kind rasch, es wird unruhig oder beachtet das Spielzeug nach kurzer Zeit nicht mehr.

Bieten Sie daher dem Baby Spielzeug, an dem es Freude hat, welches die Phantasie anregt, die robust sind, von Farben und dem Material nicht gefährlich sind und immer wieder gebraucht werden können.

Kleine Sicherheitsliste beim Kauf von Spielzeug

  • Achten Sie auf Kordeln, Bänder und Schnüre, damit sich das Kind hier nicht verfangen kann
  • Vermeiden Sie Spielzeug aus Schaumstoff oder ähnlich weichen Materialien, von denen Ihr Kind abbeißen könnte
  • Achten Sie auf scharfe Ecken und Kanten
  • Stellen Sie fest, ob das Spielzeug ungiftig, farbecht und unbehandelt ist

Sicherlich lässt es sich schwer vermeiden, denn die Familie, Verwandte und Freunde wollen allesamt gern Spielzeug zu verschiedenen Anlässen verschenken. Mit der Zeit werden sich die Interessen Ihres Kindes eindeutig herauskristallisieren. Manch ein Kind spielt gern mit Autos oder Puppen, ein anderes malt gern oder hat unersättlichen Spaß an Puzzle. Solange ein Baby jedoch klein und auf Entdeckungsreise in unserer Welt ist, sind kleine, alltägliche Dinge viel interessanter und aufregender.

Fotocredit: 5 second Studio/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge