Was gehört in eine Wickeltasche?

Was gehört in eine Wickeltasche?

Eigentlich ist es ja klar. Es gibt Dinge, die müssen in die Wickeltasche. Windeln zum Beispiel. Aber dann sind da noch die vielen nützlichen kleinen Dinge, die man auch noch gebrauchen könnte. Einige davon zählen in der Praxis zu der Kategorie „was würde ich nur ohne machen“, andere trainieren nur die Schultermuskulatur, indem sie das Gewicht erhöhen. Eigentlich verhält es sich mit dem Packen der Wickeltasche nicht anders, als bei allen anderen Dingen im Leben auch. Es ist im Zweifelsfall immer noch besser für Baby etwas mit dabei zu haben, was man vielleicht gar nicht braucht, als gerade dieses Teil dann nicht dabei zu haben, was unbedingt von Nöten gewesen wäre. Zudem ist es auch wichtig, dass die Wickeltasche leicht und bequem zu tragen ist, Sie sich damit nicht schämen herumzulaufen und sich aber auch nicht fühlen, als wären Sie ein völlig überladener Packesel.

 

Was genau in Ihre Wickeltasche gehört, müssen Sie selbst entscheiden, aber folgende, auf unten stehender Liste angeführten Artikel sollten nicht fehlen – das ist von Müttern für Mütter erprobt.

 

Das sollte der Inhalt von Babys Wickeltasche sein:

  •  Windeln, je nachdem, wie lange Sie vorhaben unterwegs zu sein; grundsätzlich ist es immer besser eine zu viel mit zu haben, als eine zu wenig
  •  Eine Wickelunterlage, die es Ihnen ermöglicht, Ihr Baby wirklich überall zu wickeln, so sind Sie etwas unabhängiger
  •  Feuchttücher, damit Sie Babys Popo auch wieder sauber machen können
  •  Wundschutzcreme, damit Babys Popo schön geschmeidig bleibt und nicht wund wird
  •  Ersatzkleidung für Baby, falls was schief geht, Ersatzpullover für die Mami, falls Baby einen „Streich“ spielt – besonders bei Jungs zu beachten
  •  Essen & Trinken für unterwegs, damit es nicht zu stressig wird
  •  Latzerl, um eventuell die Ersatzkleidung doch noch zu umgehen
  •  Spielzeug, damit es Baby nicht zu langweilig wird – Beschäftigungstherapie, wenn Mama mal am Einkaufen ist
  •  Mutter-Kind-Pass sollte auch immer dabei sein, denn man weiß ja nie was unterwegs passiert
  •  Ersatz – Schnuller, falls der „amtierende Nuki“ verloren geht

Ob Sie nun von diesen Dingen etwas weg lassen oder noch etwas hinzugeben, bleibt ganz alleine Ihnen überlassen, vergessen Sie aber bloß die Windeln nicht!

 

Autor: Redaktion / Katrin

Fotocredit: Victoria 1/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge