Eltern

Kindersicherheit bei Rollos, Jalousien und Plissees

Von  | 

Plissees, Rollos und Jalousien stellen eine Gefahr für Kinder dar. Die Zugschnüre des Licht- und Sonnenschutzes hängen in der Regel frei und reichen bis zur Kopfhöhe des Kindes. Wickelt sich die Schnur beim Spielen um den Hals, besteht eine Strangulations-Gefahr. Aufgrund dieser Bedrohung befasst sich das Europäische Komitee mit der Kindersicherheit von Rollos, Jalousien und Plissees. Eine aktualisierte EU-Norm legt fest, welche Kriterien ein Licht- und Sonnenschutz erfüllen muss, um eine Gefahr für das Kind auszuschließen.

EU-Norm zur Kindersicherheit: Richtlinien für sichere Rollos, Jalousien und Plissees

Die EU-Norm zur Kindersicherheit trat im Februar 2014 in Kraft. Sie legt folgende Kriterien für Rollos, Jalousien und Plissees fest:

  • Der Schnur-Aufwickler befindet sich eineinhalb Meter oder mehr über dem Fußboden.
  • Die Zugketten und Zugschnüre überschreiten die vorgeschriebene Gesamtlänge nicht.
  • Die Zugsysteme reißen bei einem Zuggewicht von sechs oder mehr Kilogramm.
  • Der Licht- und Sonnenschutz verfügt über einen gut sichtbaren Warnaufkleber, der auf die Verletzungs- und Strangulations-Gefahr hinweist.

Wer über eine ältere Jalousie verfügt, verringert die Gefahr einer Strangulation mithilfe einiger Tipps. Wer die Zugschnur beispielsweise über der Kopfhöhe des Kindes montiert, verhindert, dass sich diese um den Hals des Kindes wickelt. Darüber hinaus ist es notwendig, mit den eigenen Kindern über die Gefahren von Jalousien, Rollos und Plissees zu sprechen.

Kindersichere Plissees dank sensuna Kids Care

Die Sensuna GmbH berücksichtigt die EU-Norm zur Kindersicherheit und stattet ihre Produkte mit einem Sicherheitssystem aus. Der sensuna Kids Care verbindet ein modernes Design mit dem optimalen Kinderschutz. Die Konstruktion des Plissees unterscheidet sich von dem eines herkömmlichen Sonnenschutz-Systems. Die Enden der Zugschnüre sind im Innern des Plissees lose verankert. Gerät ein Gegenstand oder ein Körperteil des Kindes zwischen die Zugschnüre, öffnet sich der sensuna Kids Care und gibt die Schnur-Enden frei. Damit beseitigt das System das Verletzungs- und Strangulations-Risiko des Kindes.

Neben dem Sicherheitssystem verfügt der sensuna Kids Care über einen Zugschnur-Wickler für die Montage. Laut der EU-Norm zur Kindersicherheit bringt der Kunde die Zugschnur im Idealfall eineinhalb Meter über dem Fußboden an. Sensuna liefert mit jedem Plissee Rollo eine Bohrschablone, die das richtige und kindersichere Anbringen der Zugschnur erleichtert. Nicht zuletzt verfügt jedes verkaufte Sonnenschutz-System über einen Warnhinweis auf der Verpackung. Dieser macht auf die Gefahr für Kinder und die damit verbundene EU-Norm zur Kindersicherheit aufmerksam.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.