Baby weint und kaut auf Finger

Was hilft beim Zahnen?

Tipps und Tricks, um Baby das Zahnen zu erleichtern

Mit etwa sechs Monaten zeigt sich der erste kleine Milchzahn im Mund Ihres Babys. Manche Babys „schlafen die Zähne raus“, andere leiden unter dem Zahnen sehr. Wie Sie Ihrem Baby helfen können, wir haben die Tipps und Tricks für Sie.

Aus der Apotheke

In der Apotheke oder Drogerie erhalten Sie Fingerlinge, Gels und Tinkturen, die die Schmerzen Ihres Babys beim Zahnen lindern sollen. Zahngels enthalten in der Regel ein lokales Betäubungsmittel und ein Antiseptikum, die zusammen den Schmerz lindern und Infektionen verhindern. Sie sollten allerdings vorsichtig sein! Babys kauen in dieser Phase gerne auf allem herum. Sie machen auch nicht vor Ihrem Finger halt. Seien Sie also darauf gefasst, das Ihr Baby jederzeit zubeißen könnte. Ist Ihr Baby ein notorischer „Beißer“, können Sie die Präparate auch mit einem Plastiklöffel auftragen.

Sind die Schmerzen beim Zahnen ganz besonders schlimm und stören vor allem die Nachtruhe, kann auch Paracetamol verabreicht werden.

Globuli beim Zahnen des Babys

Auch die Homöopathie kann beim Zahnen Ihres Babys herangezogen werden. Häufig eingesetzte Globuli beim Zahnen sind Calcium carbonicum, Chamomilla oder Belladonna. Die richtigen Globuli beim Zahnen Ihres Babys wählen Sie anhand der charakteristischen Symptome, bei denen die Mittel hilfreich sind. Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie einen Homöopathen konsultieren.

Belladonna wird eingesetzt, wenn Ihr Baby offensichtlich Schmerzen beim Zahnen hat, unruhig ist und viel beißt und tritt.

Calcium carbonicum kommt zum Einsatz, wenn Ihr Baby erst ab einem Alter von 12 Monaten mit dem Zahnen begonnen hat, einen verschwitzten Kopf und Durchfall hat, der sauer riecht.

Chamomilla ist das richtige Globuli, wenn Ihr Baby besonders reizbar und ungeduldig ist, sich nur beim Herumtragen beruhigt, zumindest eine Wange stark gerötet und heiß ist und der Durchfall grünlich ist und nach Eiern riecht. Chamomilla ist das am häufigsten eingesetzte Globuli beim Zahnen von Babys.

Um Ihrem Baby so schnell wie möglich zu helfen, geben Sie ihm mehrmals täglich die passenden Zahnungsglobuli. Legen  Sie diese direkt in den Mund des Kindes unter die Zunge oder in die Wangentaschen, dort können sie sich ungefährlich auflösen. Bei kleineren Kindern lösen Sie die Globuli am Besten in einem Löffel Leitungswasser auf und geben diese Lösung direkt vom Löffel in den Mund des Kindes.

Benutzen Sie die Potenzen D6 oder C6 und geben Sie im akuten Fall bis zu sechs Mal täglich jeweils drei Globuli. Sie können auch die Potenz D12 benutzen, dann geben Sie aber nur zwei Mal täglich drei Globuli.

Beißringe beim Zahnen des Babys

Um Ihren Baby optimal helfen zu können, sollten Sie es gut beobachten. Denn viele Babys fangen beim ersten Zahnen an auf Spielsachen herumzukauen. Reagieren Sie auf dieses Verhalten und bieten Sie gekühlte Beißringe oder Plastiklöffel an. Legen Sie die Gegenstände aber nicht in das Gefrierfach! Dort werden sie nämlich zu kalt für Babys Mund. Die Aufbewahrung im Kühlschrank ist völlig ausreichend. Die Beißringe sollten keine Weichmacher enthalten (kein PVC), sondern aus Polyethylen (PE) oder Polypropylen (PP) gefertigt sind. Auch die Verwendung eines Schnullers kann die Schmerzen beim Zahnen lindern.

Abwarten und Tee trinken

Ungesüßter Kamillen- und Salbeitee wirken schmerzlindernd. Ihr Baby kann diesen Tee entweder trinken oder Sie massieren die wunden Stellen vorsichtig mit dem Getränk am Finger.

 Schmerzlindernde Lebensmittel

Ist Ihr Baby älter als sechs Monate, dürfen Sie auch ungezuckerten Zwieback, Brotstangen oder im Ofen geröstetes Brot zum Kauen geben. Sie können auch gefrorenes Brot, etwa tiefgekühlte Brötchen, nehmen, damit Ihr Baby etwas Kühles zum Kauen hat. Achten Sie aber darauf, dass kein Stück abbricht, da sonst Erstickungsgefahr bestehen kann.

Gekühltes Joghurt und kalte Fruchtpürees können die Schmerzen beim Zahnen ebenfalls lindern.

 

Autor: Redaktion/Kerstin

Fotocredit: ivan_kislitsin/shutterstock.com

 

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge