Sommerkleidung

Babykleidung im Sommer

Babykleidung im Sommer sollte zum einen funktional sein und zum anderen vor starker Sonneneinstrahlung schützen. Denn die Haut eines Babys ist wesentlich empfindlicher, als die Haut eines Erwachsenen. Daher reicht es auch nicht das Baby gut einzucremen und dann nackig zu lassen.

Werbung

Leichte Sommerkleidung für Babys

Babykleidung im Sommer sollte leicht und angenehm zu tragen sein. Am besten geeignet sind Stoffe wie Baumwolle oder Leinen, denn diese Stoffe saugen Schweiß rasch auf. In den Kleiderschrank fürs Baby gehören daher leichte Bodys und Strampler. Dennoch sollte man sich bewusst sein, das das Baby auch im Sommer Zugluft ausgesetzt sein kann. Geht man mit dem Wagen spazieren, empfiehlt es sich daher das Baby mit einer leichten Decke oder einer Mullwinde zu bedecken. Ein Fliegengitter über dem Wagen hält zudem lästiges Krabbelgetier fern. Beim Kauf von Babykleidung im Sommer sollte man zudem auf helle Farben wie weiß, gelb oder ähnliches achten. Denn helle Farben reflektieren das Sonnenlicht und tragen dadurch dazu bei, das Baby vor Überhitzung zu schützen.

 

Babykleidung im Sommer

Zwiebellook für Babys auch im Sommer

Generell ist festzuhalten, das der sogenannte Zwiebellook auch in punkto Babykleidung im Sommer sehr zu empfehlen ist. Denn so kann das Baby untertags rausch ausgezogen und in den Abendstunden genauso rasch wieder angezogen werden. Bodys und Kleidungstücke mit Druckknöpfen machen das Wechseln der Babykleidung und der Windel zum Kinderspiel. Ein Strampler ohne Füße sorgt für noch mehr Flexibilität, denn auch Söckchen können schnell an- und ausgezogen werden. Babys und Kleinkinder können sehr schnell einen Sonnenstich bekommen, daher gehören verschiedene Kopfbedeckungen zum absoluten Muss bei der Zusammenstellung der Mode und Kleidung für ein Baby im Sommer. Ist das Baby noch sehr klein eignen sich am besten leichte Baumwollmodelle die unter dem Kinn entweder mit Klettverschluss oder Bändern zusammengebunden werden. Ist das Baby schon mobiler, sind besonders Sommerhütchen mit einem Nackenschutz zu empfehlen. Denn dieser schützt zusätzlich vor Sonnenbrand. Babys die bereits beginnen zu laufen, benötigen im Sommer gute, atmungsaktive Schuhe. Lassen Sie sich vor dem Kauf am besten im Fachhandel beraten.

Werbung

Ein kleiner Tipp zum Schluss: Halten Sie sich mit Ihrem Baby nicht in der prallen Sonne, sondern bevorzugt im Schatten auf. Viele Babys mögen es auch, wenn sie an besonders heißen Tagen im Garten ein kleines Baby nehmen können oder ohne Babykleidung im Sommer sich frei auf ihrer Decke bewegen können.

Fotocredit: Tatiana Gordievskaia, Tatiana Bobkova /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge