Babypflege - Zwischen Windeln, Feuchttüchern und Babylotions

Babypflege – Zwischen Windeln, Feuchttüchern und Babylotions

Wickeln, Baden, Füttern und noch vieles mehr – schon in der Schwangerschaft machen sich viele Eltern Gedanken um die Gesundheit und das Wohl ihres Nachwuchses. Dass sich jedoch die Babypflege nicht nur um Windelwechseln, Fläschchen- oder Babybreizubereiten dreht, dürfte klar auf der Hand liegen. Damit das Baby gesund bleibt, sich wohl fühlt und nicht krank wird, bedarf es wesentlich mehr Aufwands. Für die Babypflege sind beispielsweise

  • ein praktischer Wickeltisch,
  • ein ausreichender Vorrat an Windeln,
  • ein Thermometer,
  • eine Nagelschere für Babys,
  • Wundschutzcreme sowie
  • Wind- und Wettercreme oder Sonnenschutz

im Voraus zu besorgen, damit nach der Geburt alles für den Säugling parat liegt.

Vorbereitung auf das Baby

Damit sich die frischgebackenen Eltern nach der Ankunft des neuen Erdenbürgers voll und ganz der richtigen Babypflege widmen können, ist es wichtig, den Haushalt mit einigen praktischen Utensilien auszustatten. Vielleicht ist es für Elternpaare oder Alleinerziehende auch von Vorteil, einen Säuglingspflegekurs zu besuchen, wenn das nötige Know-how fehlt.

Aber auch das Internet und spezielle Babyfachmärkte können bei Fragen und Anregungen rund um das Thema Babypflege hilfreich sein und jungen Eltern mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Der Wickelplatz

Ein wichtiger und oft besuchter Ort wird nach der Geburt des Kindes ohne Zweifel der Wickelplatz sein. Hier wird mehrere Male täglich die Babypflege vorgenommen – nicht nur allein des Wickelns wegen. Auf dem Wickeltisch kann man in rückenschonender Position die Fingernägel, Ohren, Augen und auch Nase des Säuglings kontrollieren und diese mit bereitstehenden Pflegemitteln gleich versorgen. Daher ist es wichtig, den Wickeltisch mit allen notwendigen Hilfsmitteln zu versehen. Hierzu gehören beispielsweise ein ausreichender Vorrat an Windeln oder Mullwindeln, Feuchttücher, ein Waschlappen und eine Schüssel mit lauwarmem Wasser, Wundschutzcreme, Thermometer, eine säuglingsgerechte Nagelschere und, ganz wichtig: saubere Bodys! Da kleine Säuglinge, die Muttermilch oder Fertigmilch bekommen, zu flüssigem Stuhl neigen, kann so manche Windel “übergehen.“ Wenn die Windel die Stuhlmenge nicht aufnehmen kann, muss schnellstmöglich gehandelt werden, denn kleine Babys mögen es gern trocken und sauber.

Zusammenfassung der Ausstattung des Wickeltisches

  • Ausreichend Windeln oder Mullwindeln
  • Feuchttücher oder Waschlappen mit frischem, lauwarmem Wasser
  • Wundschutzcreme
  • Thermometer
  • Nagelschere für Säuglinge
  • Frische Bodys

Wundschutzcreme, Waschlotion & Co.

Kaum auf der Welt, bedarf es eigentlich keines großen Aufwands an unterschiedlichen Cremes, um die Haut des Babys zu pflegen. Im Gegenteil: um den natürlichen Schutzfilm der empfindlichen Babyhaut zu schützen, ist weniger mehr. Dennoch gibt es einige Cremes, die man sich schon vor der Geburt des ersehnten Menschenkindes zulegen sollte. Dazu zählt beispielsweise eine gute Wundschutzcreme. Der Po eines Babys liegt den ganzen Tag in engen Windeln verpackt und Luft kommt nur selten an die zarte Haut, daher ist es nicht verwunderlich, wenn sie an dieser Stelle schnell gerötet ist. Damit es nicht zu wunder Haut am Po kommt, sollte man bei leichten Rötungen einen kleinen Hauch von Wundschutzcreme auf die heikle Körperregion geben. Verwendet werden sollte jedoch kein Babypuder, denn was einst als Geheimtipp galt, ist heutzutage längst veraltet. Der feine Puder kann in die Atemwege des Säuglings geraten und zudem in Verbindung mit Cremes auf dem Po des Kindes verklumpen, was zu Scheuerungen führt und es eher quält als ihm gut tut.

Beim Baden benötigt das kleine Menschenkind noch keine wohlriechenden Badezusätze, denn dies würde die weiche Haut irritieren. Seien wir doch mal ehrlich: kleine Babys machen sich nicht besonders schmutzig und stinken auch nicht. Wer seinem Kind dennoch etwas ins Badewasser geben möchte, kann einen kleinen Schuss Muttermilch beifügen oder eine kleine Menge Badeöl hineingeben. Wichtig ist auf jeden Fall, anschließend die junge Haut mit einer guten, reichhaltigen Babylotion zu pflegen, damit die Haut geschützt wird.

Babys Haut ist sehr empfindlich

Weiters ist Babyhaut gegen die Wetterverhältnisse der jeweiligen Jahreszeit zu wappnen. Wenn es draußen richtig kalt und windig ist, so sollte man vor dem Spaziergang die Gesichtshaut mit einer Wind- und Wettercreme versorgen, damit die Haut nicht trocken wird. Die in den Cremes enthaltene Kamille sowie Panthenol bilden einen schützenden Film und regulieren den Fettschutz der Haut.

Im Sommer hingegen ist darauf zu achten, dass das Kind nicht der prallen Sonne ausgesetzt wird und zusätzlich mit einer ausreichenden Menge Sonnenmilch eingerieben wird, denn selbst im Schatten können Babys und kleine Kinder einen Sonnenbrand bekommen.

Fazit

Achten Sie bereits vor der Geburt des Kindes darauf, dass Sie ausreichend mit dem Notwendigsten ausgestattet sind. Ob Sie Windeln von einem bestimmten Hersteller bevorzugen, bleibt Ihnen überlassen. Im Laufe der Zeit findet jedes Elternpaar die eigene Lieblingsmarke, bei der verschiedene Faktoren wie Formgebung, Trockenschutz, Flexibilität und die Empfindlichkeit von Babys Po ausschlaggebend sind.

Ebenso ist es mit den verschiedenen Pflegeserien – Nicht alle Babys vertragen alle Cremes gleich gut und viele Eltern beurteilen die Qualität oder Verwendbarkeit der Marken unterschiedlich. Probieren geht über Studieren, testen Sie daher die Vielfalt der Pflegeserien und entscheiden Sie selbst, welche Babypflegeprodukte für Sie und Ihr Kind infrage kommen.

Fotocredit: FamVeld/Shutterstock.com

Comments ( 32 )

  • Pingback:Gewinnspiel HiPP Babysanft Gesichtscreme | Baby.at - Baby, Kind und Eltern

  • Am besten bin ich damit gefahren, feuchttücher im windelbereich zu nutzen und duftfreie creme.
    im sommer immer schön sonnenmilch benutzen, hütchen auf und t-shirt an.
    im gesicht spezielle creme. auf jedenfall rundherum immer gut cremen, eben weil die haut eines babys so empfindlich ist.

    lg

  • Also wir haben in den ersten 3 Monaten nur Feuchttücher verwendet (Hipp – parfumfrei). Für die tägliche Babymassage gab es nur Mandelöl aus der Apotheke. Jetzt ist mein kleiner 6 Monate und wir verwenden mittlerweile auch Duschbad (für die Füße und Windelbereich). Sind auch auf die Hipp-Feuchttücher mit dem superangenehmen Duft umgestiegen, die mein Sonnenschein trotz empfindlicher Haut super verträgt. Sonst verwenden wir noch Sonnencreme – aber nur, wenn er mal nicht 100% vor der Sonne geschützt ist. Ab und zu noch Babypopo-Wundsalbe aus der Apotheke. Sein Gesichtlein ist jetzt nach dem Babyschwimmen öfter mal ein bisschen trocken – würden gerne diese Creme gewinnen, vor allem weil wir sehr viel von Mandelöl halten!!! LG Tanja mit Liam

  • Ich habe vieles probiert, bin aber letztendlich bei den Hipp Sensitiv Feuchttücher gelandet, weil die mein Kleiner am besten verträgt.
    Darum würde ich sehr gerne die Hipp Produkte gewinnen weil das wirklich die besten Produkte sind.

  • Halli Hallo
    wir haben von Anfamg an Pampers und Feuchttücher von Pamoers benutzt und bin sehr zufrieden damit. Weil es aber sehr teuer ist haben wir etliche ander probiert aber keiner kam an die Qualität ran und deshalb bleibel wir dabei.
    Zu den Cremes benutze ich Zwitsal, die gibt es schon ewig und bin sehr zufrienden damit, den Körper reibe ich nach dem Baden mit Mandelöl ein, ist natürlich und hilft sehr gut gegen trockene Haut.
    Zum Bad benutze ich Schafsmilchseife, ist vom Preis her nicht viel teurer und viel gesünder, ohne künstliche Inhaltsstoffe.
    Das sind meine Favoriten.
    Ganz liebe Grüsse
    Romy

  • Unsere kleine Tochter Rahel Saphira ist 9 Monate alt und hat sehr empfindliche Haut. Ich hatte sehr viele andere Marken verwendet, aber unsere kleine Maus hat sie nicht wirklich vertragen und als meine Mama uns die Popo Creme mit Mandelmilch von Hipp geschenkt hatte,- half es der kleinen Maus sehr schnell,- deswegen kann ich die Marke Hipp guten gewissens weiterempfehlen! 😉 Selbst die feuchttücher von Hipp sind sehr gut! 😉
    Viele Grüße
    Thi Kim Oanh Geyer

  • ich hab im krankenhaus nach der entbindung meines 2. kindes hipp baby sanft kennengelernt und bin bis jetzt dabei geblieben.

  • hilfe, ich bin noch ein neuling!! könnte produktempfehlungen dieser art sehr gut brauchen und würde daher gerne die hipp babysanft gesichtscreme testen 😀

  • ich nehme von geburt an schin feuchttücher und fahre damit super gut nebender abendlichen komplett wäsche. eine zarte babylotin nehm ich nun mittlerweile auch und im sommer selbstverständlich eine gute sonnencreme.mitlerweile ist der spatz 9 monate und hat ne wunderschöne haut…

  • Meine Maus liebt es nach dem Baden eingecremt zu werden ich verbinde das immer mit einer Babymassage und man kann genau in ihrem Gesicht sehen wie gut es ihr tut und gefällt .AB UND ZU VERKRAULT SIE SOGAR DIE AUGEN :)) kaum zu glauben aber am liebsten hat sie es wenn ich ihr gesicht eincreme oder hinter den Ohren kraule…

  • Ich verwende für beide Kinder fast ausschließlich Hipp Produkte. Meine älteste Tochter leidet unter Neurodermitis und Hipp ist eine der wenigen Cremes, die sie gut verträgt. Nach dem Baden, werden die Kiddies auf die noch feuchte Haut mit Babyöl eingeschmiert, das macht die Haut samtweich. 😉 Feuchttücher und co gehören bei uns zur Grundausstattung und auch meine Jüngste (3 Monate) verträgt Hipp am besten. Also könnten wir die Hipp Produkte sehr gut gebrauchen. 🙂

  • Unser Kleiner ist Neurodermitiker und wir haben schon unzählige Cremen und Salben durch. HIPP haben wir bislang noch nicht versucht, daher wäre ich sehr daran interessiert, es mal zu testen. 🙂

  • Ich benutze seit der Geburt von meinem Sohn Hipp Cremes und auch bei Nummer 2 (ET im November) Werde ich bei Hipp bleiben.
    Und mit 2 kleinen brauch man immer verschiedene Cremes.

    Lg chrisitne

  • …am besten ist immer noch: WENIGER IST MEHR!! Nur so wenig wie notwendig Pflegeprodukte verwenden! Wenn man sich die Flut von den verschiedensten Babyprodukten ansieht, weiß man eh nimmer was man verwenden soll. Das wichtigste sind natürlich die Inhaltsstoffe…bitte unbedingt darauf achten, dass keine PEG Emulgatoren darin enthalten sind…die machen die Haut durchlässig…leider nicht nur für die guten Dinge!
    Hipp Babypflege ist absolut empfehlenswert – einige Produkte haben auch „Öko Test – Sehr Gut“! ..und ich gestehe..ich verwende die HIPPIS nicht nur für meine 3 Jungs…sondern auch selbst :-))

  • Hipp ist sowieso meine absolute Lieblingsmarke, wenns um Baby-Sachen geht. Wir verwenden von Anfang an nur Hipp-Produkte, da ich sehr viel Vertrauen in diese Marke habe!!

  • EINCREMEN. ich habe es genossen bei meiner tochter und darf es noch bei meinem sohn geniessen 😀 i like
    und hipp rieeecht so wunderherrlich tollllllllllllllllll 😉

  • Hey Mädels
    weniger ist oft mehr …
    Ein paar gute Feuchtücher , Windel und eine Popoceme …. mehr braucht man nicht.

    Bin bei beiden Jungs gut damit gefahren und bei unserer kleinen Tochter ( jetzt 11 Wochen) machen wirs auch so =)

    Lg Sandra

  • Ich benutz von anfang an hipp pflegeprodukte für mein kleinen und ich bin sehr zufrieden :-))) der kleine liebt es eingecremt zu werden er lacht dann immer 😉

  • Ich liebe die blauen feuchttücher von Hipp, super weich und duftend

  • warum wir das Set haben möchten. Liegt doch ganz einfach auf die Hand

    WEIL NUR DAS BESTE AN DIE HAUT MEINER KINDER KOMMT.

    Wir nutzen Hipp jetzt schon seit 5 Jahren , ob es die Feuchttücher sind, die Bodylotion, das Babybad einfach fast alles. Und das wichtigste ist es verträgt sich super mit der Haut unser Mäuse .

    Gruss Katja

  • hallo,

    wir benutzen HiPP Babysanft Wundschutz – Creme mit Zink Bio- Mandelöl . Die lässt sich leicht verteilen und riecht so schön und unser Sohn verträgt die Creme super dazu benutzen wir noch die Pflegecreme für sein GEsicht und die Wind und schutzcreme für Unterwegs.
    Ich danke HIPP für die echt tollen und bezahlbaren produkte. Ich empfehle Hipp immer mit guten GEwissen weister.

  • hallo,

    Wir würden uns derbe über das Set freuen, da wir diverse Produkte schon von Geburt an nutzen und so zufrieden damit sind.

    Unser sohn lutscht auch zu gerne auf der Pflegecreme-Packung rum 🙂

    wir benutzen HiPP Babysanft Wundschutz – Creme mit Zink Bio- Mandelöl . Die lässt sich leicht verteilen und riecht so schön und unser Sohn verträgt die Creme super dazu benutzen wir noch die Pflegecreme für sein GEsicht und die Wind und schutzcreme für Unterwegs.
    Ich danke HIPP für die echt tollen und bezahlbaren produkte. Ich empfehle Hipp immer mit guten GEwissen weister.

  • Unser Baby ist noch nicht da (erst ab September) deswegen habe ich auch noch gar keine Erfahrungen mit den diversen Pflegeartikeln für Babys. Jedoch habe ich con Hipp viel Gutes gehört und habe auch mit dem Massageöl für Schwangere gute Erfahrungen gemacht!

  • Wir lieben Hipp Produkte > seis bei der Nahrung oder bei der Körperpflege! > für unser Kind ist das Beste gerade gut genug!!!!! Hipp steht für Qualität!
    Würden uns sehr freuen, die HiPP Babysanft Gesichtscreme zu gewinnen!

  • Pflege von Hipp ist genauso Klasse wie die Nahrung!!

  • Hipp Feuchttücher beim Windelwechsel und wenn die Haut gereizt ist, Penaten Creme für die Nacht und tags Weleda Calendula, fertig. Funktioniert schon beim 3. Kind perfekt

  • Bei meinem ersten Sohn verwendete ich schon Hipp Produkte und mein zweiter Sohn soll auch in den Genuß kommen.

    Unser Jüngster hat immer mit der Haut zu tun und etliche Cremes die uns der Hautarzt verschrieb haben bisher immer versagt, so das ich gern die Hipp Produkte testen möchte.

  • wir haben bei unseren kindern nur gaaaanz wenig gecremt und zwar, wenn der hintern leicht rot ist, eine dünne schicht creme auftragen, nicht zu dick, da sonst nicht nur die poren vom popo verstopft werden sondern auch von der windel und dann kann diese nicht mehr so gut saugen und somit wird der popo noch röter! und noch was, viele cremen selbstverständlich das kind ein, wenn die sonne scheint, wichtig ist aber auch das gesicht im winter vor kälte zu schützen

  • Ich werde im Dezember Erstmama und die Auswahl in den Drogeriemärkten erschlägt einen förmlich. HIPP wurde mir von mehreren Muttis aus dem Bekanntenkreis empfohlen und ich würde gern das HIPP Set testen.

  • Mit dem Hipp-Set würd ich mein erstes Baby gerne im Oktober willkommen heissen.
    Hipp ist einfach wunderbar-
    das hört man doch von fern und nah!
    Egal ob für Haut, Haar oder auch zum Essen-
    Hipp kann niemand mehr vergessen!

    Lasst mich bitte meinen Kleinen dieses kostbare Set probieren und seine Haut damit verwöhnen!
    Das wäre ein tolles Geburtstagsgeschenk für ihn!

    Danke

  • hipp ist halt nicht nur beim essen gut….

  • Ich fionde die Hipp Produkte genrell gut!
    Haben immer nur Hipp Gläschen genommen – da weiß man was drin ist!
    Und auchh sonst bevorzuge ich hipps qualität!
    Vor allem: Es duftet so gut!!!

Meist gelesene Beiträge