Reisen mit Kindern

Reisen mit Kindern

Bei Reisen mit Kindern sollte man darauf achten, dass auch das Kind von der Reise profitiert. Wenn es nur im Kindersitz im Auto sitzt und von seiner Umgebung noch nichts mitbekommt, wird es ihm schnell langweilig. Das gilt auch für bewegungsfreudige Kinder, die nicht lange still sitzen können. Auch ihnen macht man mit einer langen Autofahrt keine große Freude. Reisen mit Kindern erfordert also einiges an Überlegung und Anpassung.

Reisen mit Kindern – die Verkehrsmittel

Für Reisen mit Kindern stehen verschiedene Verkehrsmittel zur Auswahl. Man kann mit der Bahn reisen. Dies bietet den Vorteil, dass die Kinder nicht still auf ihrem Sitz bleiben müssen, sondern sich im Abteil oder auch im Zug – je nach dem Grad der erforderlichen Aufsicht – bewegen können. Für die Eltern hat es den Vorteil, dass sie sich dem Kind widmen können, ohne auf den Verkehr achten zu müssen.

Bei Reisen mit dem Flugzeug ist die Bewegungsmöglichkeit stark eingeschränkt. Sie ist eigentlich erst dann zu empfehlen, wenn das Kind von dieser Reise auch etwas hat. Fliegen ist schön – aber auf langen Reisen kann das ruhige Sitzen manchen Kindern sehr schwer fallen.

Das Auto ist wohl das bevorzugte Verkehrsmittel, weil man damit von Haus zu Haus reisen kann. Lästiges Umsteigen entfällt, und vor Ort kann man es dann auch nutzen, um Events in der Umgebung zu besuchen. Doch ist besonders die lange Fahrt für Fahrer und Kinder gleichermaßen anstrengend. Da sollte man ausreichend Zeit für Pausen einplanen.

Reisen mit Kindern – die Vorbereitung

Wer mit Kindern reist, sollte klein anfangen. Die erste Autofahrt sollte nicht zu lange dauern, ist aber wichtig, um das Kind an den Kindersitz zu gewöhnen. Eventuell kann es schlafen – dann haben auch die Eltern Ruhe. Doch muss man damit rechnen, dass es beschäftigt werden muss – vor allem ältere Kinder sind da anspruchsvoll. Verschiedene Spiele bieten sich an, die man im Auto, Zug oder Flugzeug spielen kann. Sie sollten möglichst ohne Spielfiguren sein. Denn wenn eine zu Boden fällt, ist die Suche selten bequem. An den Sonnenschutz sollte man denken. Eventuell sind auch Bücher oder der ab einem bestimmten Alter unvermeidliche MP3-Player hilfreich, wenn der Blick in die Umgebung nicht reizvoll genug ist.

Genügend Zeit einplanen!

Unabhängig vom Verkehrsmittel sollte man für die Reise genügend Zeit einplanen. Bei der Bahn heißt dies, auf ausreichende Umsteigezeiten zu achten, beim Flugzeug muss man mit einem längeren Aufenthalt vor dem Abflug rechnen, und die Autofahrt sollte auch für den Fahrer erträglich sein.

Fotocredit: wavebreakmedia/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge