erste zähne baby

Babys erste Zähnchen

Wann genau Kinder ihre ersten Zähne bekommen, ist ganz individuell. Bei einem Großteil der Babys zeigt sich der erste Zahn zwischen dem vierten und sechsten Monat. Einige Babys scheinen schon mit Zähnen auf die Welt gekommen zu sein, andere bekommen sie aber erst im Alter von einem Jahr. Selbst die Art und Weise, wie sich Zähne bemerkbar machen, ist nicht bei allen Kindern gleich.

 

Erste Anzeichen

Häufig treten typische Symptome auf, sobald sich der erste Zahn langsam durch das Zahnfleisch drückt. Launenhaftigkeit und Schlafstörungen sind z.B. solche Symptome. Oft kündigt sich der Durchbruch des ersten Zahns auch durch ein stärkeres Speicheln und Herumkauen des Babys an Finger oder Schnuller an.

Einige Babys leiden bei den ersten Zähnchen stärker, sind quengelig, haben häufig Verdauungsprobleme oder sogar Fieber. Es gibt aber auch Kinder, die plötzlich den ersten Zahn im Mund haben und den Eltern ist im Vorfeld gar nichts aufgefallen.

 

Hilfe gegen Schmerzen

Babys, die unter Schmerzen beim Zahnen leiden, greifen sich gerne immer wieder mit den Fingern in den Mund. Durch den austretenden Speichel, der dann vermehrt auftritt, können Hautreizungen zwischen Lippen und Kinn vorkommen. Achten Sie deshalb darauf, den Mund Ihres Kindes häufig abzuwischen und cremen Sie die Haut so oft es geht ein.

Sie können auch über den Kauf eines Beißrings aus Gummi nachdenken, dieser kann die Schmerzen lindern. Kaufen Sie keine mit Gel gefüllten Beißringe, da diese zwar anfangs besser helfen, später aber hart werden und so beim Kauen wieder schmerzhaft sind. Das Zahnfleisch Ihres Babys von Zeit zu Zeit mit Ihrem Finger massieren kann auch oft helfen.

 

In welcher Reihenfolge kommen die Zähne?

Insgesamt besteht das kindliche Gebiss aus 20 Zähnen, also aus fünf Zähnen pro Kiefer-Quadrant. Die beiden unteren Vorderzähne sind im Normalfall die ersten Zähne, die durchbrechen. Kurz danach folgen die gegenüberliegenden, oberen Zähne. Dann folgen die beiden Zähne jeweils seitlich davon, also die seitlichen Schneidezähne. In der Regel kommen diese zuerst im Unterkiefer und einige Zeit später im Oberkiefer. Danach kommen meist die vorderen Backenzähne oben und unten, anschließend die Eckzähne und schließlich die hinteren Backenzähne.

Die meisten Kinder haben im Alter von zweieinhalb bis drei Jahren ein vollständig entwickeltes Milchgebiss, die Zahnung ist somit abgeschlossen.

 

Zähneputzen: Früh übt sich

Putzen Sie bereits ab dem ersten Zahn Ihrem Kind täglich einmal mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta für Kinder die Zähne. Sobald Ihr Kind zwei Jahre alt ist, sollte das Zähneputzen zweimal täglich erfolgen. Besorgen Sie hierfür eine kindergerechte Zahnbürste mit kleinem Borstenkopf und weichen Borsten.

Sie können das Zähneputzen als Ritual einführen, bald werden Sie merken, wie viel Freude Ihr Kind daran hat. Für Ihr Baby ist es auch ein Akt der Nachahmung, es kann Ihnen morgens und abends mit seiner Zahnbürste nacheifern. Vergessen Sie dabei nicht, nachzuputzen! Ihr Baby kann seine Zähne noch nicht richtig putzen, aber es hat Spaß und wird früh daran gewöhnt.

 

Fotocredit: Yulia Simonova/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge