15. Monat: Jeden Tag ein neuer Meilenstein

15. Monat: Jeden Tag ein neuer Meilenstein

Im 15. Monat werden Sie nicht nur eine schnelle körperliche Veränderung, sondern auch eine Verbesserung der Psychomotorik Ihres Kindes bemerken. Durch das Wachsen der Kommunikationsfähigkeiten Ihres Kleinen wird sich auch die Beziehung noch einmal vertiefen.

Werbung

Achten Sie auf jedes kleine Detail seines Verhaltens, da Ihr Baby auf seine eigene Art und Weise mit Ihnen kommunizieren wird.

 

Meilenstein Sprache

Für Sie als Elternteil ist es ganz besonders spannend, zu beobachten, wie Ihr Baby eine Sprache lernt. Die Phase der einzelnen Wörter, die man kaum versteht, ist vorbei. Nun beginnt es, einige Aussagen und Wörter zu verstehen und möglicherweise zu wiederholen.

Werbung

Geben Sie Ihrem Kind nur einfache Anweisungen, welche es auch nachvollziehen kann, wie beispielsweise Essen. Helfen Sie ihm auch immer dabei, sein Vokabular auszubauen, indem Sie auf Objekte zeigen und deren Namen wiederholen. Nach und nach wird auch Ihr Baby lernen, wie diese Dinge bezeichnet werden.

 

15. Monat

Schlaf Kindchen, schlaf

Vermutlich wird Ihr Baby noch nicht die ganze Nacht durschlafen und oft wird es schwierig sein, es schlafen zu legen. Nutzen Sie diese Gelegenheit doch dazu, um Ihrem Kind Geschichten zu erzählen! Gerade diese Zeit ist eine besonders intensive, die Sie immer in Erinnerung behalten werden, also sollten Sie sie genießen. Wenn möglich, holen Sie Ihren Partner für das Gute-Nacht-Ritual dazu, denn so können Sie möglichst viel Zeit gemeinsam als Familie verbringen.

 

Entwicklung der kognitiven Fähigkeiten

Ihr Kleines macht in dieser Zeit auch kognitiv bedeutende Entwicklungsfortschritte. Langsam beginnt es zu erkennen, dass jede Person eigene Bedürfnisse und Wünsche hat. Ihr Kind ist nun dazu in der Lage, soziale Fähigkeiten zu entwickeln, was sich z.B. darin zeigen kann, dass es anderen Kindern sowie Erwachsenen helfen möchte.

Beziehen Sie Ihr Kind unbedingt in Ihren Alltag mit ein und lassen Sie es mithelfen! Lassen Sie sich beim Wäscheaufhängen die Wäscheklammern reichen oder geben Sie ihm eine andere kleine Aufgabe, welche sich für ein Kind eignet. Zwar sind das nur kleine Arbeiten, aber für Ihr Kind kann es ein wertvolles Training für seine Motorik darstellen.

Reden Sie außerdem viel mit Ihrem Kind, um es in seiner Sprachentwicklung zu fördern. Ihr Baby kann nun fast alles verstehen, selbst wenn es noch nicht alles nachspricht. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Ihr Kind noch nicht viel redet! Es hört Ihnen aufmerksam zu und viele Kinder, die lange nichts sagen, fangen plötzlich damit an und reden dann den ganzen Tag.

Fotocredit: Viacheslav Lopatin, Evgeny Atamanenko /Shutterstock.com

 

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge