Au pair mit Kindern am Esstisch

Ist ein Au pair das Richtige für Sie?

Was Sie über das Leben mit Au pair wissen sollten

Auf den ersten Blick klingt es verlockend. Geringe Kosten, eine Person im Haushalt, die immer die Kinderbetreuung übernehmen kann und vielleicht auch noch abends das Essen kocht. Was im ersten Anschein klingt wie im Märchen, kann in der Realität schnell ein Albtraum werden. Lesen Sie, wie das Leben mit Au pair wirklich aussieht und was Sie beachten müssen.

Werbung

Wie lange arbeitet ein Au pair?

Die tägliche Arbeitszeit beträgt 3 Stunden (bzw. 18 Wochenstunden) einschließlich Babysitten am Abend . Die Einteilung kann individuell gestaltet werden. Diese 18 Wochenstunden beinhalten auch leichte Arbeiten im Haushalt. Ein Au pair ist aber keine Haushaltskraft. Die Tätigkeit im Haushalt sollte eher als Hilfe betrachtet werden, die jeder der im Haushalt lebenden Personen leistet um ein harmonisches Miteinander zu gewährleisten.

Welche Kosten trägt die Gastfamilie?

Die Gastfamilie bezahlt dem Aupair ein monatliches Taschengeld von  260 bis 350 Euro. Je nachdem, ob Sie Ihr Au pair über eine Agentur oder in Eigenregie ausfindig gemacht haben, können Sie das Taschengeld selbst verhandeln. Einige Agenturen empfehlen einen Richtwert, andere verpflichten Sie zur Bezahlung eines bestimmten Betrags.

Zusätzlich zum Taschengeld trägt die Gastfamilie auch die Kosten für Verpflegung und Unterkunft. Ein Au pair hat ein Anrecht auf ein eigenes, möbliertes Zimmer.

Außerdem übernehmen Sie als  Gastfamilie die Monatskarte des Nahverkehrs oder leisten Fahrdienste zur Sprachschule. Wenn es zumutbar ist, mit dem Fahrrad die Sprachschule zu erreichen, dann ist auch dies eine Möglichkeit. Dieses Fahrrad muss aber ebenfalls von Ihnen gestellt werden.

 

Ist ein Au pair das richtige für Sie?

Nicht zu unterschätzende Kosten sind Zahlungen für die private Kranken, Unfall und Haftpflichtversicherung.

Sie müssen also pro Monat mit zusätzlichen Kosten von etwa 500 Euro rechnen. Dazu kommen noch einmalige Zahlungen wie für den Sprachkurs und die Vermittlungsagentur, falls genutzt.

 Welche Ansprüche hat ein Au pair?

Ein Aupair hat bei einem einährigen Aufenthalt einen Urlaubsanspruch von 24 Tagen bzw. 2 Werktage pro Monat.(Sonntage u. Feiertage werden nicht als Urlaubstage gezählt). Die gesetzlichen Feiertage des Gastlandes sind grundsätzlich frei oder werden durch Freizeit ausgeglichen. Vier Abende pro Woche und eineinhalb zusammenhängende Tage frei pro Woche sollte Ihr Au pair haben.

Des Weiteren hat das Au pair das Recht seine Religion auszuüben und es muss genügend Zeit haben einen Sprachkurz zu besuchen. Die Kosten dafür trägt die Gastfamilie.

Ein Au pair ist ein Familienmitglied

Mit einem Au pair kommt keine billige Arbeitskraft in Ihren Haushalt, viel mehr ist ein Au pair ein zusätzliches Familienmitglied. Je mehr Sie Ihr Au pair integrieren, desto weniger Heimweh kann aufkommen. Wünschen Sie sich eine große Tochter oder einen großen Sohn oder ein weiteres Geschwisterkind für Ihre Kinder, dann ist ein Au pair eine gute Wahl.

Sie sollten auch keine Scheu vor dem Kontakt mit anderen Sprachen und Kulturen haben und eine gesunde Portion Humor mitbringen. Denn Sie werden mit einem Au pair vor Herausforderungen gestellt, die Sie jetzt noch nicht absehen können. Wichtig ist auch zu wissen: Ein Au pair ist keine Fachkraft! In den wenigsten Fällen kommen sie mit einer speziellen Ausbildung in Kinderbetreuung. Meist „mögen sie Kinder“ und haben auf Nachbarskinder oder die kleineren Geschwister aufgepasst. Gehen Sie also davon aus, dass Sie einem Au pair einiges im Umgang mit Ihren Kindern erklären müssen.

Au pairs kommen für einen vorher festgelegten Zeitraum. Sie wissen also von Beginn an, dass Trennungsschmerz bevorsteht. Ist das etwas, das Ihnen oder Ihren Kindern besondere Schwierigkeiten bereitet (traurig sein ist natürlich in Ordnung!), sollten Sie sich vielleicht nach einer dauerhafteren Kinderbetreuung umsehen.

 

Autor: Redaktion/Kerstin

Fotocredit: Corepics VOF, Phovoir /shutterstock.com

 

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge