Tagesmutter werden

Tagesmutter werden

Welche Ausbildung braucht eine Tagesmutter?

Immer mehr Eltern sind bei der Suche nach der idealen Kinderbetreuung von dem Gedanken an eine Tagesmutter angetan. Meist sind die Arbeitszeiten einer Tagesmutter flexibler und der Umgang mit der Fremdbetreuung familiärer. Doch welche Ausbildung hat Ihre potentielle Tagesmutter durchlaufen und welche gesetzlichen Voraussetzungen gibt es für das Ausüben einer Tätigkeit als Tagesmutter? Wir haben für Sie nachgeforscht.

Wie viel verdient eine Tagesmutter?

Laut www.berufslexikon.at – einem Angebot des AMS – ist die Berufsprognose für Tagesmütter und –väter stark steigend. Durchschnittlich liegt das Brutto-Einstiegsgehalt einer Tagesmutter zwischen 1.435 und 1.800 Euro. Dies ist vor allem von dem Bundesland abhängig, in dem eine Tagesmutter tätig ist.

Welche Voraussetzungen sollte eine Tagesmutter mitbringen?

Grundsätzlich sollte eine Tagesmutter eine ruhige, ausgeglichene Persönlichkeit sein, die Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein ausstrahlt. Organisationstalent und physische Ausdauer sollte sie mitbringen, um mit den Kleinen mithalten zu können und in Stresssituationen die Oberhand zu behalten.

Grundsätzlich sind für alle Ausbildungsformen zur Tagesmutter ein Pflichtschulabschluss, Volljährigkeit, ein einwandfreier Leumund und ein Gesundheitszeugnis nötig. Eine potentielle Tagesmutter muss außerdem sehr gute Deutschkenntnisse nachweisen können.

 

Tagesmutter werden

Welche Ausbildung hat eine Tagesmutter?

Die Ausbildung zur Tagesmutter wird in Österreich von den einzelnen Ländern geregelt. Das BMFJ hat einen Ausbildungsplan für Tagesmütter/-väter entwickelt und verleiht ein Gütesiegel an Ausbildungslehrgänge, die dem Ausbildungsplan folgen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf perönlicher, fachlicher, sozialer und Methodenkompetenz. Der Ausbildungsplan umfasst 220 Übungseinheiten, sowie 80 Übungseinheiten im Praktikum. Lernmodule wie zum Beispiel Kindersicherheit und Erste Hilfe werden ebenso vermittelt wie Gesundheitsförderung und Prävention und Entwicklungspsychologie.

Für eine selbstständige Berufsausübung ist in allen Bundesländern eine Bewilligung durch die Jugendwohlfahrtsbehörde erforderlich. Für diese benötigen Sie unter anderem einen Pflichtschulabschluss, ein Gesundheitsattest und einen Auszug aus dem Strafregister.

Nach Prüfung der Wohnungssituation wird individuell entschieden, wie viele Kinder eine Tagesmutter betreuen kann. Dies sollten Sie als Eltern auf jeden Fall bei Ihrer potentiellen Tagesmutter nachfragen.

Des Weiteren bieten das bfi und die Caritas Ausbildungen zur Tagesmutter in unterschiedlichem Umfang. So umfasst die Ausbildung zur Tagesmutter des bfis zwischen 172 und 475 Unterrichtseinheiten, während die Caritas „nur“ 165 Unterrichtseinheiten vorschreibt.

Welche Art von Ausbildung eine Tagesmutter hat, sollte in jedem Fall überprüft werden. Lassen Sie sich das Zeugnis Ihrer Tagesmutter auf jeden Fall vorlegen. So umfasst der Diplomlehrgang für Kindergruppenbetreuungspersonen und Tagesmutter / Tagesvater auf Montessori-Basis und Bewegungsarbeit 400 Unterrichtseinheiten plus 160 Übungseinheiten und kostet die Teilnehmerin 2.499 Euro. Zum Vergleich gibt es vom selben Anbieter auch den  Ausbildungslehrgang für Tagesmütter/-väter, welcher 300 Unterrichtseinheiten und keine Übungseinheiten erfordert und „nur“ 950 Euro kostet. Der Qualität der Ausbildung und des Diploms sollte in jedem Fall nachgeforscht werden.

Viele Ausbildungsformen qualifizieren auch für die Kinderbetreuung in Kindergärten und Krippen. Es lohnt sich daher nachzufragen, warum die Tätigkeit als Tagesmutter für die potentielle Tagesmutter Ihrer Kinder attraktiver ist als das Angestelltenverhältnis in einer Betreuungseinrichtung.

Weiterbildungsmöglichkeiten für eine Tagesmutter

Neben der Grundqualifikation als Tagesmutter gibt es auch ein breites Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten. Diplome und Zeugnisse hierfür sollten Sie sich ebenfalls vorlegen lassen und auf Ihre Qualität prüfen.

Der viermonatige Intensivlehrgang Diplomlehrgang für Montessori Pädagogik umfasst 240 Unterrichtseinheiten werden unter anderem Grundlagen der Montessori-Pädagogik, die Stellung des Kindes in der Gesellschaft, die Aufgaben der Montessori-Pädagogin und Entwicklungsmaterialien vermittelt.

Wie auch bei der Grundausbildung zur Tagesmutter schwankt das Angebot an Weiterbildung für eine Tagesmutter in den unterschiedlichen Bundesländern. Besonders reich ist das Angebot in Wien und Niederösterreich und nimmt nach Westen hin etwas ab. Sie sollten eine Tagesmutter daher nicht grundsätzlich ablehnen, nur weil sie weniger Zeugnisse mitbringt als eine andere Kandidatin. Lassen Sie bei der Wahl immer ihr Bauchgefühl entscheiden.

 

Fotocredit: Oksana Kuzmina, antoniodiaz /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge