Abstillen und Alkohol

Abstillen und Alkohol

Während dem Abstillen Alkohol zu trinken ist mit dem Alkoholkonsum in der Stillzeit zu vergleichen. Wer die Möglichkeit hat, sollte darauf auf jeden Fall verzichten, denn man kann damit sein Baby gefährden. Wie auch in der Stillzeit, muss immer genug Zeit zwischen dem Genuss von Alkohol und dem Stillen liegen. Wer sich nur ein Gläschen genehmigt und dies nur sehr selten, der baut innerhalb weniger Stunden den Alkohol im Körper, aber auch in der Brust ab. Wer auf Nummer sicher gehen möchte kann auch Milch abpumpen und das Baby 1 -3 Mahlzeiten damit füttern, um dem Baby ja nicht zu schaden.

Werbung

Abstillen – ganz langsam

Laut Experten sollte man langsam abstillen, sodass es für Baby und Mutter angenehm ist. Auch der Zeitpunkt des Abstillens ist nicht vorgegeben. Viele Mütter beginnen damit, indem sie ihrem Baby ein bis drei Mal am Tag abgepumpte Muttermilch, statt der Brust geben. Wenn eine Mutter einen Abend lang mehr Alkohol trinkt, so kann sie vorher Milch abpumpen und es dem Baby am nächsten Tag geben. Das Baby wird nicht gefährdet und das Abstillen erfolgt parallel dazu. Sie füttern nun nicht nur Muttermilch sondern auch Milchersatz mit der Flasche und verringern die Stillzeit mit der Brust. Wenn die Babys schon älter sind kann man auch schon auf gesunde, feste Nahrung umsteigen.

 

Abstillen und Alkohol

Verzicht auf Alkohol

Eine Mutter muss während des Abstillens oder der Stillzeit nicht ganz auf Alkohol verzichten. Wer jedoch wirklich darauf verzichtet, der entgeht der Gefahr, dass sein Baby Schaden daran nimmt. Man muss sich dann auch nicht unnötig Gedanken machen wenn mein beim Abstillen ist. Wer jedoch auch beim Abstillen häufig Alkohol trinkt und nicht darauf achtet, dass der Alkoholgehalt im Körper abgebaut ist bevor er stillt, der kann sein Baby fahrlässig damit gefährden. Denn Alkohol ist nicht nur für Erwachsene Gift sondern noch mehr für ein Baby, denn der kleine Körper kann damit noch nicht umgehen.

Werbung

Fotocredit: wong sze yuen, Africa Studio /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge