Baby Schwimmflügel

Baby Schwimmflügel

Schwimmflügel sind die Klassiker unter den Schwimmhilfen. Die orangen Helferchen gibt es auch schon für die kleinsten Schwimmlehrlinge: die Babys.

Sommerzeit ist Badezeit. Auch für kleine Badefreunde. Wenn die Temperaturen steigen, entscheiden sich viele Eltern für einen Baby Schwimmkurs. Die Kinder sollen die Angst vor dem Wasser verlieren und lernen, sich im kühlen Nass richtig zu bewegen. Die Sicherheit des Kindes steht dabei stets im Vordergrund. Deswegen darf eine Schwimmhilfe, wie die guten alten Baby Schwimmflügel, nicht fehlen.

Checkliste für Baby Schwimmflügel

Damit die Baby Schwimmflügel auch wirklich sicher sind, sollten Sie einige Dinge beachten:

• Geprüfte Schwimmflügel sind mit dem TÜV-/GS-Zeichen versehen.
• Sie müssen über zwei aufblasbare Kammern mit je einem separaten Ventil verfügen
• Die Ventile sollten versenkbar sein, sodass sie sich nicht unbeabsichtigt öffnen lassen.
• Blasen Sie die Flügel erst auf, wenn sie über die Arme gezogen wurden, damit sie richtig sitzen
• Testen Sie die Flügel vor dem ersten Gebrauch: Blasen Sie sie auf und lassen Sie einen Tag liegen um zu sehen, ob Luft entweicht.
• Schwimmflügel sollten Signalfarben, wie gelb, orange oder rot, haben
• Lassen Sie die Baby Schwimmflügel nie in der Sonne liegen. Dadurch wird der Kunststoff spröde und undicht.

Baby Schwimmflügel: Kraulquappen

Eine neue Variante der Schwimmflügel sind die Kraulquappen. Diese eignen sich besonders gut fürs Babyschwimmen. Kraulquappen sorgen in jeder Schwimmlage für den richtigen Auftrieb. Die kreisförmigen Schwimmhilfen haben ein zentral angelegtes Ärmelloch, wodurch das Baby höher über dem Wasser ist. Mit dieser Schwimmhilfe fällt es den Kleinen leichter, Arme und Kopf über Wasser zu halten. Dadurch dass die Styroporreifen noch mit einer Luftkammer umgeben sind, sind sie doppelt sicher. Die Krauquappen sollten aber erst ab dem 7. Lebensmonat verwendet werden, da die Arme und der Schultergürtel belastbar sein müssen. Die Schwimmhilfen gibt es unterschiedlichen Größen, die sich nach den Fortschritten der Babys richten.

Auch mit Baby Schwimmflügeln können Unfälle passieren. Seien Sie deswegen stets in Reichweite und haben Sie ein Auge auf Ihr Kind!

Fotocredit: FamVeld/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge