Babyschwimmen - ab wann?

Babyschwimmen – ab wann?

Ab wann Babyschwimmen für Ihr Kind möglich ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Vor allem muss Ihr Kleines gesund sein und Freude an der Bewegung haben.

Werbung

Babyschwimmen ist eine schöne Erfahrung für Eltern und Kinder. Es macht nicht nur Spaß, sondern fördert Ihr Baby auch in seiner Entwicklung. Motorik und Koordinationsfähigkeit werden dabei positiv beeinflusst. Auch die Muskulatur und Atmung werden gekräftigt. Sie möchten jetzt am liebsten sofort loslegen? Hier erfahren Sie, ab wann Sie mit dem Babyschwimmen beginnen können.

Ab wann kann ich mit meinem Kind zum Babyschwimmen gehen?

Im Allgemeinen können Sie mit Ihrem Baby schon sehr früh schwimmen gehen, da es sich im warmen Wasser sehr wohl fühlt. Babys besitzen zudem etwa bis zum 6. Monat die Fähigkeit, unter Wasser automatisch die Luft anzuhalten. In den ersten Wochen sollten Sie aber lieber der Badewanne den Vorzug geben, da die Umgebung vertrauter ist. Ihr Baby muss sich erst einmal an alles gewöhnen. Wichtig ist auch, dass der Bauchnabel ganz ausgeheilt und die Nabelschnur vollständig abgefallen ist. Und die Nacken- und Kopfmuskulatur sollte so stark sein, dass Ihr Kind den Kopf alleine halten kann. Also etwa ab dem 3. Lebensmonat.

 

Babyschwimmen

Babyschwimmen: ab wann?

Welche Tageszeit die beste für einen Babyschwimmkurs ist, hängt vom Baby ab. Kurse finden morgens, mittags oder nachmittags statt. Bevor Sie eine Entscheidung treffen, sollten Sie den Schlaf-Wach-Rhytmus Ihres Kleinen beobachten. Dieser wird etwa in den ersten beiden Lebensmonaten festgelegt. Denn Ihr Baby sollte nur ausgeruht zum Kurs kommen. Ist Ihr Kind müde und quengelig wird es beim Schwimmen keinen besonderen Spaß haben. Dabei ist Spaß doch das Wichtigste. Deswegen sollten Sie sich auch hinsichtlich der Kursinhalte Gedanken machen. Geht es Ihnen um das gemeinsame Erleben oder um die Bewegung? Eine Schnupperstunde kann Ihnen die Entscheidung erleichtern.

Wenn Sie unsicher sind, ab wann Sie mit Ihrem Kind zum Babyschwimmen gehen können, sollten Sie Ihren Kinderarzt fragen!

Fotocredit: Tropical Studio, Sergii Sobolevskyi /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge