Babykleidung für den Sommer

Babykleidung für den Sommer

Bunte Babykleidung für den Sommer ist besonders niedlich. Für Mädchen gibt es niedliche Kleidchen und Röcke mit passenden Oberteilen, für Jungen gibt es kurze Hosen mit hübschen T-Shirts kombiniert. Allerdings sollte man beim Kauf der Sommerkleidung für das Baby einiges beachten.

Bei größeren Ausflügen Kleidung zum „Entblättern“

Gerade bei größeren Ausflügen ist es wichtig, dass das Baby passend angezogen ist. Hier sollte man beim Material darauf achten, dass es sich am besten um Baumwolle handelt. Babykleidung für den Sommer aus Baumwolle ist besonders geeignet, da Baumwolle atmungsaktiv ist. Diese Baumwollkleidung sollte auch ruhig eine Nummer größer sein, damit sie locker am Körper liegt. Wenn man also einen Ausflug mit dem Baby unternimmt und morgens ist es noch kühl, zieht man dem Baby einen ärmellosen Body aus Baumwolle über die Windeln. Für darüber eignen sich Strampler ohne Fuß, da man dann auch schnell die Socken ausziehen kann, wenn es richtig warm wird. Zum Strampler ein T-Shirt, natürlich ebenfalls aus Baumwolle und zum Schluss ein Jäckchen aus Baumwolle. So kann man das Kind nach und nach ausziehen, wenn die Temperaturen im Laufe des Tages steigen. Denn das Baby schwitzt genauso wie jeder andere Mensch auch und man sollte darauf achten, dass es nicht zu warm angezogen ist. Auf der anderen Seite wiederum kühlt ein Baby auch schnell aus, aber wenn man es nach dem obigen Prinzip angezogen hat, ist es ja auch kein Problem, das Kind nach und nach wieder anzuziehen.

 

Babykleidung für den Sommer

Babykleidung für den Sommer – niemals Kopfbedeckung vergessen

Besonders wichtig ist, dass man das Baby im Sommer niemals ohne Kopfbedeckung mit nach draußen nimmt. Natürlich sollte es keine dicke Wollmütze sein, aber ein Mützchen aus Baumwolle oder auch ein niedliches Sonnenhütchen sind einfach ein Muss. Gerade ein Babyköpfchen ist besonders anfällig gegen Sonnenbrand, aber auch kann es leicht einen Sonnenstich oder dergleichen bekommen. Wenn das Baby schon etwas größer ist, kann man es ruhig mit einem kurzen Höschen und T-Shirt oder einem Baumwollkleidchen bekleiden, dann sollte man aber darauf achten, dass man das Kind mit einem hohen Sonnenschutz mehrfach eincremt. Natürlich darf man das Baby trotz Eincremens nicht der intensiven Sonnenbestrahlung aussetzen, aber es braucht den Schutz auch im Schatten. Deshalb sollte man am Kinderwagen zusätzlich einen Sonnenschirm anbringen, um das Baby vor Sonne zu schützen. Denn nur das Verdeck kann nicht das ganze Baby vor der Sonneneinstrahlung schützen. Wenn man mit dem Baby zu Hause ist, sollte man es ruhig auch bei großer Hitze einmal nackt ins Bett legen, damit Luft an den Windelpopo kommt.

Fotocredit: Smolina Marianna, Alena Ozerova /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge