Baby Sommerkleidung

Baby Sommerkleidung

Mit der warmen Jahreszeit kommt auch die neue Sommerkleidung für das Baby. Ein guter Grund für viele Mütter um shoppen zu gehen.

Werbung

Zwiebellook lautet das Stichwort für die Baby Sommerkleidung! Das bedeutet, dass Sie Ihrem Baby mehrere Schichten anziehen. Die können Sie bei Bedarf ganz einfach aus- beziehungsweise wieder anziehen. Gerade im Sommer sollten Sie darauf achten, dass Ihrem Liebling nicht zu heiß ist. Denn wenn das Baby stark schwitzt, genügt oft schon ein leichter Luftzug für eine Sommergrippe.

Baby Sommerkleidung: Grundausstattung

Das wichtigste Kleidungsstück für den Sommer ist ein kurzärmeliger oder ärmelloser Body. Darüber können Sie dann Shirts, kurze Hosen, Röcke oder Kleider anziehen. Eigens für die warme Jahreszeit gibt es auch praktische Strampler ohne Füße. Je nach Tageszeit und Temperatur können Sie Ihrem Baby auch noch ein leichtes Jäckchen anziehen. Von Kapuzenshirts sollten Sie lieber Abstand nehmen. Diese sehen zwar sehr süß aus, sind aber unpraktisch. Außerdem sind sie für Ihr Baby unangenehm beim Liegen. Greifen Sie lieber zu Spielern oder Jumpern, Bodys mit Beinansatz. Für die Nacht genügen ein dünner Schlafanzug und ein ungefütterter Schlafsack.

Werbung

 

Baby Sommerkleidung

Baby Sommerkleidung: Sonnenschutz

Ein Sonnenhut gehört in jeden Baby Kleiderschrank. Damit ist Ihr Kind vor der starken Sonneneinstrahlung geschützt und bekommt keinen Sonnenstich. Vergessen Sie nicht auf das Eincremen, denn auch Babys können einen Sonnenbrand bekommen. Am besten verwenden Sie Sonnencremes für Kinder. Als Alternative zum Sonnenhut können Sie Ihrem Liebling auch eine Mütze oder eine Kappe aufsetzen. Auch im Kinderwagen sollten Babys nicht direkt der Sonne ausgesetzt sein.

Baby atmungsaktive Sommerkleidung

Wenn die Temperaturen steigen, wird es Zeit für atmungsaktive Babykleidung. Besonders angenehm sind Naturfasern, wie Baumwolle. Chemiefasern sind dagegen für den Sommer völlig ungeeignet. Denn in Kleidungsstücken aus Chemiefasern schwitzen Babys sehr stark, wodurch häufig Hitzepickel entstehen. Zudem fühlen sich chemische Fasern auf der Haut sehr unangenehm an.

Verzichten Sie an heißen Tagen ruhig einmal auf Baby Sommerkleidung und lassen Sie Ihren Liebling nackt strampeln.

Fotocredit: Falcona, volodyar /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge