Babyschmuck

Babyschmuck

Ob zur Geburt oder zur Taufe – Babyschmuck wird immer populärer und ist ein reizendes Mitbringsel für den neuen Erdenbürger. Sehr beliebt sind beispielsweise:

  • Armbänder
  • Ketten aus Silber oder Gold
  • Taufringe
  • Ohrringe oder Ohrstecker
  • Anhänger für Ketten

Diese gibt es in verschiedenen Formen und Variationen zu erwerben. Wenn man Babyschmuck kaufen will, so stellt sich die Frage, was überhaupt infrage kommt und was für das Baby sicher ist. Kleine Teile wie Armbänder und Ohrringe können leicht verschluckt werden, und auch eine Halskette kann durchaus Gefahr bergen.

Ketten, Ohrringe und andere schöne Dinge

Der Markt bietet eine reichhaltige Palette an Babyschmuck. Schmuck für kleine Menschenkinder ist nun einmal süß und winzig – einfach niedlich. Ob man nun zum Juwelier geht oder sich die Auswahl im Internet ansieht – leicht ist die Entscheidung nicht, schließlich ist die Bandbreite groß:

  • Armbänder mit Namensgravur
  • Ohrringe und Ohrstecker in verschiedenen Formen aus Silber oder Gold
  • Babyketten aus Silber, Weißgold oder Gelbgold
  • bunte Armketten
  • Taufringe mit Edelsteinen oder in schlichter Form
  • Namenskettchen

Wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual. Dennoch sollte man nicht zu leichtfertig irgendeinen Babyschmuck auswählen, sondern sich ernsthaft Gedanken über das Geschenk machen.

Babyketten

Natürlich sehen kleine Ketten aus Silber oder Gold  – vielleicht noch mit einem süßen Anhänger versehen – einfach hinreißend aus. Sind sie aber wirklich sinnvoll? Kaum auszudenken, wenn das Kind im Schlaf mit der Kette irgendwo hängen bleibt oder gar Schlimmeres passiert. Lassen Sie Ihr Kind nicht unbeaufsichtigt, wenn es eine Halskette trägt.

Weit verbreitet sind auch sogenannte Bernsteinketten, die als homöopathische Mittel eingesetzt werden. Leidet Ihr Kind beispielsweise an Zahnschmerzen, weil es zahnt, so schwören viele Hebammen auf die heilende Wirkung von Bernstein. Die naturbelassenen Steine sollen beruhigend wirken und die Kleinen können auf ihnen herumnagen, was zur Linderung des Zahnungsschmerzes beitragen soll.

Achten Sie unbedingt beim Kauf auf die richtige Länge der Halskette und lassen Sie sich in Qualitätsfragen von fachmännischem Personal beraten.

Taufringe

Taufringe sind ein beliebtes Geschenk von Taufpaten an ihre Schützlinge. Diese kleinen Ringe werden in der Regel von Babys oder Kleinkindern an den Halsketten oder Armbändern getragen. Es ist Brauch, den Täufling durch diesen Ring, der in seiner Form an die Unendlichkeit erinnert, mit Jesus Christus zu verbinden.

Taufringe gibt es sowohl aus Silber als auch Gold oder Weißgold, mit Zirkonia oder anderen Schmucksteinen. Da so ein Ring jedoch recht schnell verloren geht, wird er eher an einer Kette als am Finger getragen.

Armbänder

Natürlich gibt es auch Armbänder für die Kleinsten. Ob mit bunten Perlen verziert oder als schlichtes silbernes Armband, ob mit einer Namensgravur oder einem kleinen Spruch versehen: es handelt sich um eine ideale Alternative zu einer Halskette, falls man nicht sicher ist, ob die Eltern eine solche wünschen. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: das Kind kann sich mit einem Armband nicht verletzen oder strangulieren. Außerdem gibt es größenverstellbare Exemplare, welche quasi mit dem Baby mitwachsen. So hat das Kind auf jeden Fall noch recht lange etwas von dem einfallsreichen Geschenk.

Wer weiters möchte, dass das Geschenk nicht allzu kurzlebig ist, sollte beim Kauf nicht knauserig sein und auf Qualität achten. Da Babys und Kleinkinder eben gern spielen, wird schon das eine oder andere Mal an den Bändern gezogen und gerupft. Damit die Glieder nicht sofort nachgeben, ist auf die Beständigkeit des Babyschmucks zu achten. Wer unsicher ist, kann sich selbstverständlich von Fachpersonal beraten lassen.

Ohrringe und Ohrstecker

Wesentlich umstrittener ist die Frage, wann der richtige Zeitpunkt für das Stechen von Ohrlöchern ist. Mittlerweile ist dies nicht nur ein Geschenk für kleine Mädchen, auch für Jungen wird diese Art von Schmuck immer akzeptierter. Wann ist jedoch das richtige Alter für Ohrringe oder Ohrstecker erreicht?

Viele Mütter und auch Hebammen raten von Piercings im ersten Lebensjahr entschieden ab, schließlich ist die Entzündungsgefahr groß. Die Sorge ist nicht unberechtigt: Die Kleinen  spielen ständig an ihren Ohren herum und bleiben mit ihnen vielleicht an der Kleidung oder anderen Gegenständen hängen. Hat sich so ein kleines Ohrloch einmal entzündet oder wird der Pflege der neuen Ohrlöcher nicht penibel nachgekommen, so kann dies üble Folgen haben. Daher der Tipp: Ohrringe sollten erst dann in Betracht gezogen werden, wenn das Kind ein Alter erreicht hat, in dem es aktiv mitbestimmen kann, ob es diesen Körperschmuck auch wirklich möchte.

Fazit

Wichtig ist vor dem Kauf von Babyschmuck auf verschiedene Kriterien zu achten:

  • Welcher Schmuck passt zu dem Kind?
  • Ist der Schmuck für das Baby sicher?
  • Ist die Qualität gut?

All diese Fragen können selbstverständlich nur Sie allein beantworten, denn niemand kennt das Kind so gut wie Sie selbst.

Fotocredit: TorriPhoto/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge