Kind spielt mit Setzkasten

Entwicklung der Kinder richtig fördern

Montag: Englisch, Dienstag: Turnen, Mittwoch: Schwimmkurs, Donnerstag: Musikschule. So oder ähnlich sieht der Wochenplan so manches Kleinkindes aus – freilich zusätzlich zum Besuch des Kindergartens am Vormittag.

Werbung

 

Eltern möchten die Entwicklung der Kinder fördern und damit so früh wie möglich beginnen. Das reichhaltige Angebot zahlreicher Institutionen macht es möglich, bereits mit Babys diverse Kurse und Gruppen zu besuchen. Viele Eltern wähnen es als ihre Pflicht als Erziehungspersonen, ihren Kindern laufend Programm zu bieten und die Kinder „sinnvoll“ zu beschäftigen. Aber brauchen unsere Kinder so viel Abwechslung überhaupt?

 

Kinder und Entwicklung

Es ist wichtig und wünschenswert, dass sich Eltern mit dem Thema Kinder und Entwicklung befassen und ihren Kindern Beschäftigungsmöglichkeiten aufzeigen. Kinder lernen am Vorbild. Was Eltern ihren Kindern vorzeigen bzw. anbieten, trägt wesentlich zu ihrer Entwicklung bei. Wir sollten jedoch dabei nicht vergessen, dass wir nicht die Animateure unserer Kinder sind und auch nicht sein sollen. Kinder eignen sich auch auf andere Weise neue Fähigkeiten an. Ein Überangebot an Aktivitäten zu regelmäßig fixen Zeiten kann ein Kind überfordern. Kinder brauchen Zeit für sich selbst. Zeit, in der sie sich alleine beschäftigen, oder einfach nur vor sich hin träumen können.

Werbung

 

Entwicklung fördern

Entwicklung von Kindern behutsam fördern

Für die Entwicklung von Kindern ist es maßgeblich, kreativen Freiraum zu haben und nicht ständig von uns Erwachsenen „bespielt“ zu werden. Das Motto lautet also: Behutsam fördern. Wenn wir unseren Kindern laufend die Art ihrer Beschäftigung vorgeben, nehmen wir ihnen damit die Möglichkeit, diese selbst zu wählen und zu tun, wonach ihnen in diesem Augenblick der Sinn steht. Kinder müssen auch lernen, mit „Leerzeiten“, ja sogar mit Langeweile, umgehen zu können. Sonst wachsen sie zu Erwachsenen heran, die von ihrer Umgebung ständige Beschäftigung und Ablenkung erwarten.

 

Abgesehen davon füllt der den Kindern auferlegte Freizeitstress auch unseren Terminkalender mit regelmäßigen Chauffeurdiensten. Deshalb mein Tipp: geben Sie Ihren Kindern ausreichend Zeit für sich selbst und lassen Sie sie dabei die Welt für sich entdecken.

Autor: Mag. Nicole Hoberstorfer

Fotocredit: pavla, Mila Supinskaya Glashchenko /shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge