22. Monat: Von Erfolgen und Misserfolgen

22. Monat: Von Erfolgen und Misserfolgen

Jetzt versteht Ihr Kind zusammenhängende Abläufe besser und ist geduldiger, weil es versteht, dass Sie eine angefangene Arbeit erst zu Ende führen möchten. Ihr Kind hat jetzt schon ziemlich genaue Vorstellungen von dem, was es erreichen will. Entweder will es das Spielzeugauto den Gang entlang schieben oder alle Teile in einem Puzzle zusammensetzen. Vor allem das Ergebnis ist für Ihr Kind wichtig, es freut sich über einen Erfolg und ist frustriert bei einem Misserfolg. Dieser Ehrgeiz kann leicht zu einer Art Wettbewerb werden, es möchte unbedingt Dinge, die es sich vorgenommen hat, erfolgreich abschließen. Zum Beispiel wird es das Ausziehen einer Puppe nicht aufgeben, solange es noch alle Kleidungsstücke am Körper hat. Es kann zudem gut vorkommen, dass Ihr Kind in dieser Phase der Entwicklung oft ängstlich auf Dinge reagiert. Doch diese Angst ist normal, denn im 22. Monat muss Ihr Kind Selbstvertrauen erst erlernen.

Werbung

Es gibt einige einfache Regeln, bei deren Befolgung Ihr Kind sich zu einem selbstbewussten Kind entwickelt. Loben Sie Ihr Kind mit all Ihrer Anerkennung, sobald es seine Angst überwindet. Sie werden sehen, es macht Ihr Kleines stolz und bald wird es sich mehr Dinge zutrauen. Stück für Stück verschwindet so die Angst. Im 22. Entwicklungsmonat gibt es für Ihr Kind kaum Wichtigeres, als das Lob von Ihnen, seiner Mutter.

Kaufen Sie geeignetes Spielzeug, um Ihr Kind optimal zu fördern. Und denken Sie daran, Ihr Kind nicht nur körperlich, sondern auch geistig zu fördern und zu fordern, um ihm eine altersgerechte Entwicklung zu ermöglichen.

Werbung

 

22. Monat

Der Umzug

Noch bevor Ihr Kind in der Lage dazu ist, alleine aus seinem Kinderbettchen zu klettern, wird es Zeit für einen Umzug in ein neues, größeres Bett. Dies kann oft schon mit 22 Monaten der Fall sein. Lassen Sie Ihr Kind beim Umzug unbedingt mithelfen und lassen Sie es mitentscheiden! Fragen Sie, welches Bett und welche Bettwäsche es haben möchte. Gestalten Sie sein neues Bett gemütlich und einladend. Die ersten Monate der Umstellung können hart werden, vermutlich klettert Ihr Kind aus dem Bett, sobald Sie den Raum verlassen haben. Nächtliche Besuche an Ihrem Bett werden sicher keine Seltenheit sein, aber haben Sie Geduld, Ihr Kind gewöhnt sich bald an die neue Situation.

 

Schuhgröße überprüfen

Oft wachsen mit 22 Monaten die Füße einiger Kinder recht schnell, manchmal sogar bis zu zwei Zentimeter pro Monat. Damit die Füße Ihres Kindes auch bequem in die Schuhe passen, sollten Sie regelmäßig überprüfen, ob die Kinderschuhe überhaupt noch passen.

Zudem sollten Sie beim Schuhkauf auf eine gute Qualität achten, z.B. ermöglicht eine flexible Laufsohle Ihrem Kind, den Fuß abzurollen. Im Sandkasten oder zu Hause sollte Ihr Kind aber am besten noch barfuß unterwegs sein.

Fotocredit: LeManna, Alena Ozerova /Shutterstock.com

 

 

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge