Kleine Kinder spielen Seifenblasen

Kinderbetreuung bei Hochzeiten

So haben auch Kinder Spaß bei einer Hochzeit

Hochzeiten sind für viele Brautpaare Familienfeste. So kommt es immer öfter vor, dass Paare für den Tag ihrer Hochzeit auch ein besonderes Programm für Kinder planen. Diese Formen der Kinderbetreuung kommen bei den kleinen Gästen ganz besonders gut an.

Party Clown oder Zauberer

Brautpaare buchen für ihre Hochzeit gerne einen Party Clown oder Zauberer, der die kleinen Gäste unterhält. Wenn Sie dabei nicht möchten, dass der Party Clown Ihrer Oma mit der Blume ins Gesicht spritzt, sollten Sie bei der Planung berücksichtigen, ob vielleicht während der Vorstellung des Party Clowns oder Zauberers ein separater Raum genutzt werden kann. Besprechen Sie dies mit Ihrer Hochzeitslocation.

Außerdem sollten Sie bedenken, dass manche Kinder vielleicht möchten, dass Mama und Papa mitgehen, weil sie sich nicht trauen alleine zum Party Clown oder Zauberer zu gehen. Planen Sie also während der Vorstellung keine weiteren Highlights wie zum Beispiel das Anschneiden der Torte. Die Eltern wären bestimmt enttäuscht, wenn Sie zurückkämen und diesen wichtigen Moment verpasst hätten.

Nannys und Kinderbetreuerinnen

Befinden sich unter Ihrer Hochzeitsgesellschaft viele Eltern mit Babys und kleinen Kindern, werden Sie mit einer Nanny oder einer Kinderbetreuerin am besten beraten sein. Viele Eltern finden es sehr stressig mit einem Baby dem genau geplanten Ablauf eines Hochzeitstages einzuhalten und tendieren daher abzusagen. Möchten Sie auf die Teilnahme junger Eltern mit deren Babys nicht verzichten, können Sie eine Nanny und eine Kinderbetreuerin anbieten. Diese verbringen einen einzigartigen Tag mit den Kindern mit Face Painting, Glitzertattoos, Schatzsuchen und vielen spannenden Aktivitäten.

Diese übernehmen die Kinder entweder stundenweise für die wichtigsten Teile der Hochzeit, wie zum Beispiel Zeremonie, Fototermin und dergleichen. Sie können aber auch für den ganzen Tag gebucht werden und den Eltern so eine kleine Auszeit gönnen.

Auch hier sollten Sie mit der Hochzeitslocation Rücksprache halten, ob es die Möglichkeit gibt, einen separaten Raum für die Nanny oder die Kinderbetreuung zu nutzen. Dieser sollte sich nicht zu sehr abseits der Hochzeitsfeier selbst befinden, damit Eltern immer wieder nach dem Rechten sehen können.

Hüpfburgen

Findet Ihre Hochzeit in einem Garten statt oder gibt es zumindest die Möglichkeit einen Garten zu nutzen, haben sich Hüpfburgen für Kinder sehr bewährt. Eine Hüpfburg kann gerade dann die richtige Wahl sein, wenn bei Ihrer Hochzeit das Familienfest im Mittelpunkt steht und die Stimmung entspannt und ausgelassen sein soll. Nicht selten klettern zu späterer Stunde Braut und Bräutigam selbst in die Hüpfburg und beteiligen sich am Spaß der Kinder.

Kreative Betreuung

Gerne bieten Brautpaare ihren jungen Gästen die Möglichkeit sich kreativ zu entfalten. Ein Maltisch beim Empfang ist schnell aufgestellt. Hier können die Kleinen für das Brautpaar ganz besondere Grüße und Wünsche zur Hochzeit hinterlassen, während die Eltern die Gelegenheit haben, mit dem Brautpaar anzustoßen.

Tipps der Hochzeitslocation

Bevor Sie jemanden für die Kinderbetreuung bei Ihrer Hochzeit engagieren, sollten Sie mit Ihrer Hochzeitslocation Rücksprache halten. Bei so vielen Hochzeiten pro Jahr können Sie hier auf viel Erfahrung zurückgreifen. Vielleicht hat das Hotel oder das Restaurant bereits mit verschiedenen Angeboten für Kinderbetreuung gearbeitet und kann Ihnen eine Auswahl an qualifizierten Anbietern geben.

Viele Hochzeitslocation bieten bereits ein Spielzimmer mit an in ihren Hochzeitspackages und stellen die Kinderbetreuung in diesem Spielzimmer selbst zur Verfügung. Ist Ihnen ein solches Angebot wichtig, sollten Sie schon bei der Auswahl der Hochzeitslocation auf ein derartiges Angebot achten, damit es später nicht zu Enttäuschungen kommt.

 

Autor: Redaktion/Kerstin

Fotocredit: Martin Novak/shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.