Kinderzimmer-Styleguide: Lange Freude mit smarten Wohnkonzepten

Kinderzimmer-Styleguide: Lange Freude mit smarten Wohnkonzepten

Viele der kostbarsten Kindheitsmomente ereignen sich an einem ganz besonderen Ort: dem Kinderzimmer. Kaum ein Raum ist so wichtig für unsere Entwicklung wie dieser. Dabei muss das Zimmer des Nachwuchses noch weit mehr Ansprüche erfüllen – schließlich sollte die Einrichtung auch dann noch gefallen, wenn aus dem Kleinkind ein Teenager geworden ist. Keine einfache Aufgabe für Eltern, aber eine lösbare – durch mitwachsende Möbel und spannende Wohnstyles.

Werbung

 

Skandinavisch inspiriertes Wohndesign im Kinderzimmer

Skandinavische Wohnkonzepte liegen voll im Trend – auch im Kinderzimmer. Nordischer Hygge-Anspruch hingegen war bisher Erwachsenen vorbehalten. Die Kindermöbelspezialisten von PAIDI bringen nun Hygge, das übersetzt so viel wie Gemütlichkeit bedeutet, ins Kinderzimmer. Das Programm Vincent in modern urbaner Farbstellung mit natürlichem Eiche-Springfield-Dekor schafft ein warmes Ambiente, das von kontrastreichen Highlights in Grafitgrau ergänzt wird. Besondere Eyecatcher bilden die abgeschrägten Möbelfüße und die schwebende Optik der Deckplatten.

Ganz ähnlich und doch anders: Programm Eliana setzt voll auf Klarheit und Purismus – eine unaufdringlich reduzierte Farbgebung mit grafitgrauen Akzenten, die aus jedem Kinderzimmer eine stylishe Designer-Bude macht. Die neue Möbelserie des Hafenloher Herstellers ist, wie alle PAIDI Programme, jederzeit ergänz- und erweiterbar – dank 5 Jahren Nachkauf-Garantie.

Mitwachsender Trendsetter

So ist jetzt auch das stylishe Trendsetter-Programm Sten in der Kidsworld erhältlich. Mit einer Kombination aus Schiefergrau und Eiche massiv punktet das Retrodesign mit natürlichen Kontrasten. Verleihen zu Anfang die Textilwelten „Afrika“ und „Wikinger“ noch der Fantasie Flügel, lässt sich Sten später mit weniger farblichen Akzenten schnell zum Jugendzimmer umfunktionieren – zum Beispiel mit einer chilligen, gepolsterten Jugendliege.

 

Helle Fronten mit markanten Highlights

Wer im Kinderzimmer gerne frische Farben hat, sollte auf helle Flächen setzen. Wie bei Programm Carlo, das mit luftigem Kreideweiß jeden Raum größer und freundlicher wirken lässt. Teilfronten in Fichte-Vintage-Nachbildung und silberfarbige Möbelgriffe begeistern in gemütlicher Holzoptik. Etwas markantere Akzente kreieren die Holztöne in Eiche-Bordeaux-Nachbildung von Programm Remo.

 

Trendige Styles und zeitlose Designs

Eltern müssen sich bei Kindermöbeln also nicht zwischen angesagten Trends und modernen Klassikern entscheiden, sondern können beides miteinander kombinieren – zu einer individuellen Wohlfühlumgebung, die sich an die wachsenden Bedürfnisse des Kindes anpasst.

Hier gibt’s einen Überblick über alle aktuellen PAIDI Designs.

 

Fotocredit: PAIDI

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge