Kombikinderwagen

Kombikinderwagen

Mit einem Kombikinderwagen liegen Sie goldrichtig, wenn Sie Ihren Kinderwagen möglichst lange nützen wollen. Denn aus dem Kinderwagen mit Babywanne wird Ruck-Zuck ein schicker Sportwagen: Ein Kombikinderwagen kann eben mehr.

Werbung

Kombikinderwagen: Baby- und Sportwagen in einem Modell

Mit einem Kombikinderwagen treffen Sie in jedem Fall eine gute Wahl. Denn wenn nach wenigen Monaten die Babywanne zu klein für Ihren Liebling wird, ersetzen Sie diese durch einen bequemen Sportsitz. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Sie investieren nur einmal in das Fahrgestell. Ein Kombinationskinderwagen ist daher in der Anschaffung günstiger als ein Kinderwagen und ein bequemer Buggy, in dem Ihr Kind auch einmal ein Schläfchen machen kann.

Der Nachteil: Das Fahrgestell eines Kombikinderwagens kann nicht so platzsparend zusammengelegt werden wie ein Buggy. Sie müssen für das Fahrgestell also immer relativ viel Platz im Auto oder im Treppenhaus einplanen.

 

Kombi-Kinderwagen

Kombikinderwagen: beliebtes Transportmittel für Babys

Namhafte Hersteller von Kinderwagen bieten eine breite Palette an Kombinationskinderwagen an. Flotte Designs, frische Farben und pflegeleichte Materialien sorgen dafür, dass für jeden Geschmack und jeden Anspruch der richtige Kombikinderwagen zur Verfügung steht. Was der Kombikinderwagen im besten Fall an Ausstattung bieten sollte:

  • auf Schadstoffe geprüfte Materialien, besonders in der Polsterung
  • Hand- und Feststellbremse
  • höhenverstellbarer Schiebebügel
  • möglichst schwenkbarer Schiebebügel
  • 360° schwenkbare Räder für kleinste Kurven, bei Bedarf feststellbar
  • Verdeck für Babywanne und Sportsitz
  • passender Fußsack für Winterspaziergänge
  • Sonnenschirm
  • großer Einkaufskorb unter der Liege- bzw. Sitzfläche
  • gute Federung

Fotocredit: LightField Studios, lenetstan /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge