Nasenpflege beim Baby

Nasenpflege beim Baby

Babys Nase muss nur dann gereinigt werden, wenn das Baby wirklich beim Atmen behindert ist. Auch hier sind Wattestäbchen nicht angesagt. Ohne Probleme kann man Popel z.B. mit kleinen Taschentuch- oder Zellstoffrollen entfernen. Es gibt auch spezielle Nasensekretsauger.

 

Da nur eine feuchte Nasenschleimhaut richtig arbeiten kann, ist es wichtig Krusten aufzuweichen, falls sie ausgetrocknet ist. Die Nase brennt dann, juckt und fühlt sich verstopft an. Dies kann durch Heizungsluft und Klimaanlagen passieren. Mit Salzwasserspülungen oder -sprays aus der Apotheke kann man dem Baby aber sofort Linderung verschaffen.

 

Autor: Redaktion / Andrea

Fotocredit: Jjustas/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge