Pflegeprodukte für ein Baby

Pflegeprodukte für ein Baby

Die Auswahl an Pflegeprodukten für ein Baby ist riesig. Doch welche Pflege brauchen die kleinen Erdenbürger wirklich und welche Produkte sind überflüssig?

Um die ersten Tage mit dem kleinen Neuankömmling möglichst stressfrei zu gestalten, sollte die Grundausstattung bereits vorhanden sein. Dazu gehören auch die Pflegeprodukte für ein Baby. Säuglinge brauchen eine andere Pflege als Erwachsene, da ihre Haut viel empfindlicher und dünner ist. Worauf Sie bei den Babypflegeprodukten achten müssen, erfahren Sie hier.

Pflegeprodukte für ein Baby: Inhaltsstoffe

Pflegeprodukte für Babys zeichnen sich vor allen durch Reinheit und Verträglichkeit aus. Am besten sind Produkte auf pflanzlicher Basis, da diese besonders hautschonend sind. Im Gegensatz zu den Paraffinöl-Basen, die häufig in der Erwachsenenkosmetik vorkommen. Die Pflegeprodukte sollten zudem nur schwach oder gar nicht parfümiert sein. Denn Duftstoffe sind der häufigste Auslöser für Allergien. Auch synthetische Konservierungsmittel können Allergien auslösen und enthalten zum Teil giftige Schwermetalle.

Pflegeprodukte für ein Baby

Babyhaut ist nicht nur viel dünner als Erwachsenenhaut, sie trocknet auch viel schneller aus. Verwenden Sie deswegen nur Produkte, die speziell für die Babyhaut entwickelt wurden. Vor allem solche, die der Haut Feuchtigkeit spenden. Reinigungsprodukte müssen besonders mild sein, da sie sonst die Haut noch zusätzlich austrocknen. Für den Sommer sollten Sie sich einen Vorrat an Babysonnenmilch zulegen. Oder Sie verwenden Produkte, die bereits einen hohen Lichtschutzfaktor enthalten. Im Winter muss besonders die Gesichtshaut gut gepflegt werden, damit sie unter den eisigen Temperaturen nicht leidet. „Wind und Wetter“-Cremes eignen sich hierfür besonders gut.

Pflegeprodukte für ein Baby: Markenprodukte oder Billigware?

Gute Qualität muss nicht immer teuer sein. Das gilt auch für Babypflegeprodukte. Oft überzeugen die Produkte der Discounter ebenso, wie jene von großen Markenherstellern. Tests von Verbrauchermagazinen haben gezeigt, dass auch die günstigeren Babypflegeprodukte einen sehr guten Schutz bieten. In Testmagazinen oder Verbraucherzentralen können Sie sich über verschiedene Produkte informieren. So sparen Sie nicht nur Geld, sondern wissen Ihr Baby auch gut geschützt.

Viele Pflegeprodukte für ein Baby gibt es auch als Proben. Fragen Sie beim Hersteller nach kostenlosen Produktproben!

Fotocredit: Africa Studio/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge