Baby wird untersucht

Untersuchung des Kindes im 7. – 9. Lebensmonat

Wenn Ihr Kind etwa ein halbes Jahr alt ist, beginnt es, körperlich rasche Fortschritte zu machen. Auch die Interaktion zwischen Eltern und Kind wird komplexer und immer intensiver. Wichtige Aspekte dieser Untersuchung sind die Bewegungsmöglichkeiten und die Geschicklichkeit Ihres Kindes. Es wird geprüft, ob Ihr Kind Bewegungsstörungen hat: Ob es sich in Bauchlage mit den Händen abstützen und den Kopf in jeder Körperlage sicher halten kann, ob es mit beiden Händen gezielt greifen kann und Gegenstände von einer in die andere Hand geben, oder ob es beim Hochziehen mit hilft, wenn man ihm zwei Finger hinhält.

Werbung

 

Untersuchung des Kindes

Die körperliche Untersuchung beinhaltet wieder die Messung des Körpergewichts, der Körpergröße und des Kopfumfangs. Die geistige Entwicklung Ihres Kindes lässt sich anhand verschiedener Reaktionen beobachten, z.B. anhand des Blickkontakts oder der Reaktionen auf verschiedene Geräusche. Getestet wird auch das Hörvermögen.

Wiederum werden einige Fragen über die Entwicklung Ihres Kindes, Ernährung und Schlafgewohnheiten gestellt. Sie sollten Ihre Beobachtungen mitteilen, beispielsweise darüber, ob Ihr Kind mit seinen Füßen spielt, ob es sich allein vom Rücken auf den Bauch dreht oder ob es nach herumliegenden Gegenständen greift. Anhand des Impfbuches wird überprüft, ob die vorgesehenen ersten drei Impfungen des ersten Lebensjahres auch erfolgten, gegebenenfalls werden diese vervollständigt.

 

Alles in allem eine Untersuchung, die zur Routine durchgeführt wird, um zu sehen, ob mit Ihrem Kleinen alles in Ordnung ist – sie müssen sich also keinerlei Sorgen machen oder gar Angst haben vor diesem Untersuchungstermin – er dient, wie auch alle anderen Untersuchungen, ausschließlich der Gesundheit Ihres Kindes.

 

Autor: Redaktion / Katrin

Fotocredit: Andrei_R, Syda Productions /shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge