7 Tipps für alleinerziehende Mütter

tipps alleinerziehende mütter

7 Tipps für alleinerziehende Mütter

In 82% aller Fälle sind Frauen alleinerziehend. Getrennt, geschieden, verwitwet, von Beginn an allein lebend – warum es dazu kommt, kann die verschiedensten Gründe haben. Die innere Einstellung und der Umgang mit der neuen Situation spielen eine große Rolle dabei, ob man aus dieser Situation gestärkt herausgeht oder nicht.

Werbung

 

1) Organisation ist das A und O

Ein strukturierter und organisierter Tagesablauf ist zwar erstmal Arbeit und kann Ihnen am Anfang wie eine weitere Herausforderung vorkommen, jedoch wird er Ihnen in Zukunft helfen, Sicherheit im Alltag zu gewinnen und den Tag besser zu bewältigen. Feste Essens- und Schlafenszeiten sind ebenso wichtig wie geregelte Freizeit. Planen Sie für jeden Tag Zeiten ein, in denen Sie mit Ihrem Kind etwas unternehmen. Diese Zeit gehört nur euch beiden und sollte von Ihnen ernst genommen werden. Ihr Kind wird so erlernen, dass Sie trotz vieler Verpflichtungen immer da sind und sich Zeit nehmen.

 

2) Holen Sie sich Hilfe

Wenn der Vater des Kindes nicht mehr da ist, kommt einem automatisch der Gedanke, dass man selbst alles schaffen muss. Selbst wenn nun die komplette Verantwortung auf Ihnen lastet, müssen Sie es nicht alleine schaffen! Allerdings braucht es Mut, dies zu erkennen und sich Hilfe zu holen. Holen Sie sich Informationen von fachlichen Stellen wie Erziehungsberatungsstellen und tauschen Sie sich aus.

3) Freunde und Familie

Umgeben Sie sich nur mit Menschen, die Ihnen guttun. Verschiedene Faktoren, die Ihnen unnötig Energie rauben, sind zu vermeiden. Schränken Sie unnötig zeitraubende Telefonate oder Diskussionen ein. So verlieren Sie nämlich nur unnötig Energie, die Sie viel besser in sich selbst und in Ihre Kinder investieren können.
Ein Umgang mit Freunden und Familie wiederum schafft neue Kraft. Am besten Sie hören hier auf Ihr Bauchgefühl.

 

4) Gönnen Sie sich

Nehmen Sie besondere Momente ganz bewusst wahr und kosten Sie diese aus. Dies kann die morgendliche Tasse Kaffee sein, ein kleiner Spaziergang bei strahlendem Sonnenschein oder ein Stück des Lieblingskuchens. Auch eine Massage oder ein kurzer Thermenaufenthalt können wahre Wunder bewirken!

 

5) Babysitter

Schauen Sie sich in Ihrer Familie oder im Freundeskreis nach einer Person um, die sich um Ihr Baby kümmert, falls Sie mal nicht dazu in der Lage sind. Im besten Fall ist dies eine Person, der Sie vertrauen können und die schon Erfahrung mit Kindern hat. Schämen Sie sich niemals dafür, Hilfe anzunehmen!

 

6) Dates

Auch Ihr Liebesleben sollte trotz Kind nicht zu kurz kommen. Sie dürfen sich ohne schlechtes Gewissen auf die Suche nach einem neuen Partner begeben. Dies ist außerdem eine ideale Gelegenheit, dem Alltagsleben zu entfliehen. Besonders zur Stärkung Ihres Selbstbewusstseins tut es gut, sich mal wieder schick zu kleiden und ein Parfum aufzutragen.

 

7) Stolz sein

Als alleinerziehende Mutter können Sie stolz auf sich sein! Tag für Tag haben Sie jede Menge Hürden zu stemmen und Aufgaben zu erledigen. Dabei bleiben einige Dinge auf der Strecke.

Seien Sie stolz auf das, was Sie bisher gemeistert haben.

 

 

Fotocredit: paulaphoto/Shutterstock.com

 

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge