schlafendes Baby

Wie viel schläft ein Baby im 9. Monat?

Wie viel schläft ein Baby im 9. Monat? Diese Frage beschäftigt offensichtlich viele Eltern, denn einschlägige Internet-Foren sind voll mit Problemschilderungen und gut gemeinten Lösungsansätzen. Faktum ist: Ein Baby ist keine Maschine, die sich an fixe Schlafenszeiten hält. Hinzu kommt, dass das Baby im ersten Lebensjahr zahlreiche Wachstums- und Entwicklungsschübe durchlebt. In solchen Phasen muss sich das Baby immer wieder neu in seiner Welt zu Recht finden, was nicht immer einfach ist.

Werbung

 

Heute so, morgen ganz anders: Babyschlaf im 9. Monat

Endlich: Das Baby schläft während der Nacht neun Stunden am Stück, die Eltern lehnen sich aufatmend zurück. Zwei Wochen später: Der kleine Quälgeist wacht zweimal pro Nacht auf und schreit. Was tun? Diese wechselnden Schlafphasen sind bei einem Baby im ersten Lebensjahr völlig normal, auch wenn die Eltern das als unangenehm empfinden.

 

Babyschlaf Monat 9

Wichtig: Ändert Ihr Baby plötzlich seine Schlafgewohnheiten, ist es extrem quengelig und schreit anhaltend, suchen Sie unbedingt einen Kinderarzt auf. Ob Mittelohrentzündung oder Bauchschmerzen aufgrund einer Nahrungsmittelunverträglichkeit: Ihr Arzt wird mögliche Ursachen abklären und entsprechend behandeln.

Werbung

 

Fit fürs Leben: Eindrücke und ihre Auswirkungen auf Babys Schlaf im 9. Monat

Längst schon sitzt Ihr Sprössling im Kinderwagen und nimmt alles, was ihm begegnet, mit großem Interesse auf. Kommt Ihr Baby in die sogenannte „Fremdelphase“, lernt es zwischen vertraut und fremd zu unterscheiden. Die dadurch entstehende Unsicherheit kann sich auch auf das Schlafverhalten Ihres Babys auswirken. Was hilft: Geduld, viel Liebe und Zuwendung.

 

Autor: Redaktion / Sabine

Fotocredit: Evgeny Bakharev, Oksana Kuzmina /shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge