Babytragetuch

Babytragetuch

Mit einem Babytragetuch gehen Mutter und Kind buchstäblich auf Tuchfühlung. Besonders in den ersten Wochen und Monaten nach der Geburt gibt die Nähe zur Mutter dem Kind große Sicherheit. Es spürt weiterhin den vertrauten Herzschlag und fühlt sich geborgen.

 

Vorteile eines Tragetuches

Die Verwendung eines Babytragetuches bringt sowohl für die Mutter als auch für das Kind mehrere Vorteile:

  • Hände der Mutter bleiben frei
  • Babys entwickeln keine Verlustängste bei Verwendung eines Tragetuches
  • eine frühere Selbstständigkeit wird dadurch gefördert
  • das Tuch ist praktisch und immer zur Hand
  • verschiedene Tragemöglichkeiten je nach Gewicht und Größe des Kindes möglich
  • Tragetuch ist bis zum dritten Lebensjahr verwendbar

Eine Fülle an positiven Eigenschaften spricht für die Verwendung eines Babytragetuches in den ersten Lebensjahren des Kindes. Mütter beobachten, dass Kinder im Tragetuch weniger weinen und früher selbstständig werden. Ebenso wird die Entwicklung von Verlustängsten reduziert oder gar verhindert.

 

Was spricht gegen die Verwendung eines Tragetuches?

Natürlich gibt es auch negative Stimmen, die gegen die Verwendung eines Tragetuches appellieren. Immer wieder bekommt man zu hören, dass die kindliche Wirbelsäule im Tragetuch zu Schaden kommt. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Die Haltung im Tuch übt sogar einen Wachstumsreiz auf die Rückenmuskulatur aus. Auch eine Behinderung der Atmung konnte bis dato bei der Verwendung eines Babytragetuches nicht nachgewiesen werden. Tragetuch-Babys schreien weniger und sind generell ruhiger als Säuglinge im Kinderwagen.

 

Leidet die junge Mutter unter Rückenproblemen, sollte sie die Verwendung des Tragetuches im Vorfeld mit ihrem Physiotherapeuten abklären. Die aufrechte Haltung übt bei einem gesunden Menschen einen positiven Reiz auf die Wirbelsäule aus. Das Tragen des Nachwuchses mit Hilfe eines Tragetuches ist bei korrekter Verwendung nicht gesundheitsschädlich.

 

Worauf achten beim Kauf eines Tragetuchs?

Beim Kauf eines Tragetuchs sollte die junge Mutter besonders auf einen hochwertigen Stoff achten. Babys nuckeln gerne am Tragetuch. Deshalb ist es wichtig, dass die Tragehilfe aus unbedenklichen Materialien hergestellt ist. Namhafte Hersteller von Tragetüchern lassen ihre Produkte bewusst testen und geben Eltern damit die Gewissheit, ihrem Baby nicht zu schaden.

 

Mehrere Varianten von Tragetüchern sind am Markt erhältlich. Hier hilft eine Beratung im Fachgeschäft vor Ort. Die Verkäufer kennen ihre Modelle am besten und können einschätzen, welches für die Mütter und Väter geeignet sind. Denn jedes Tragetuch bietet mehrere Varianten, das Kind direkt am Körper zu halten. Ob vorne, seitlich, ja sogar am Rücken kann der Nachwuchs getragen werden. Je nach persönlicher Vorliebe wählt man das passende Babytragetuch für sich und seinen Liebling aus.

 

Auf die Größe kommt es an!

Bei der richtigen Größenauswahl müssen zwei Parameter berücksichtigt werden:

  • die Körpergröße der Mutter/des Vaters
  • die Art der Trageweise

Der Fachhandel hält eine Fülle an Größen bereit, hier hilft nur ein Probetragen. Oftmals ist eine Größe für mehrere Konfektionsgrößen und Trageweisen passend. Die meisten Tragetücher sind in Form eines Parallelogramms geschnitten. Bestehen sie aus Baumwolle, ist darauf zu achten, dass sie bei der ersten Wäsche etwas einlaufen. Die Größen sind leider nicht einheitlich und unterscheiden sich je nach Hersteller von Tragetüchern. Ebenfalls im Handel erhältlich ist passendes Zubehör wie zB eine Trageweste, eine Tragejacke oder ein Sonnenschutz für das Baby.

 

Verwöhnen Sie ihr Baby!

Auch wenn immer wieder Argumente laut werden, Babys würden mit einem Tragetuch zu sehr verwöhnt werden, genießen Mütter die Nähe zu ihrem Nachwuchs. Besonders in den ersten Monaten nach der Geburt braucht der Säugling seine Mutter mehr oder weniger rund um die Uhr. Diese Phase prägt die emotionale Grundeinstellung und die Persönlichkeit des Kindes entscheidend. Je näher es in den ersten Monaten bei der Mutter ist, umso selbstständiger wird es später. Mit der Verwendung eines Babytragetuches gibt die Mutter ihrem Liebling genau die Nähe, die es jetzt so dringend benötigt. So erlebt es die ersten Monate seines jungen Lebens bestens beschützt und behütet.

Autor: Redaktion / Bernadette

Fotocredit: Halfpoint/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge