Babys und Regen

Was tun mit Baby bei Regen?

Was tun mit Baby bei Regen?“ Diese Frage stellt sich für junge Eltern und Großeltern nicht nur im Urlaub. Die kleinen Zwerge möchten rund um die Uhr toben und spielen. Läßt jedoch das Wetter einen Aufenthalt im Freien nicht zu, ist guter Rat teuer. Aber auch für einen Regentag bietet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten an, die Spaß für Groß und Klein garantieren:

Werbung

Tipps für Ausflüge mit Baby bei Regen

Einen Indoorspielplatz besuchen

Der Indoorspielplatz ist besonders bei Regen ein beliebtes Ausflugsziel. Hier können große- und kleine Kinder ausgelassen toben und neues Spielzeug ausprobieren. Ein Indoorspielplatz ist ein wahres Paradies für die Kleinen. Da macht es gar nichts, wenn es mal ein wenig lauter wird. Eltern haben die Möglichkeit, sich im Gastrobereich zurückzuziehen oder gemeinsam mit den Kindern den Tag aktiv erleben.

Thermenbesuch mit Baby

Was eignet sich bei Regen besser für Ihr Baby als ein Thermenbesuch? Das ist gesund und sehr entspannend. Babys lieben es zu plantschen und zu spritzen und im Wasser zu spielen. Im Familien- und Kinderbereich steht dem Spaß nichts im Wege und zugleich profitieren Sie und Ihr Kind von der belebenden Wirkung der Sole.

Werbung

Fahrt mit Straßenbahn, Zug oder Bus

Es regnet schon wieder? Na dann machen Sie eine Entdeckungsreise mit der Straßenbahn, dem Zug oder mit dem Bus. Eine Fahrt mit einem öffentlichen Verkehrsmittel kann ein durchaus netter Ausflug werden. Da gibt es für die Kleinen genügend zu beobachten und zu ergründen. Das kostet nicht viel und bringt Abwechslung in den Kinderalltag.

Urlaub im Babyhotel

Ein Urlaub im Babyhotel ist selbst bei Regen eine gelungene Abwechslung. Hier ist die perfekte Umgebung für Spaß, Aktion und auch Entspannung – eben ein wahres Vergnügen für Eltern und Kinder. Nutzen Sie individuell die zahlreichen Vorteile, wie z.B. eine umfangreiche Babyausstattung oder die wahre Vielfalt der Kinderbetreuung, mit Spielmöglichkeiten, die Kinderherzen höher schlagen lassen. Von den verschiedensten Sportangeboten bis zum Spabereich ist alles perfekt auf Familie abgestimmt.

Pfützen springen beim Regenspaziergang

Ein weiterer Tipp für Babys bei Regen ist Pfützen springen beim Regenspaziergang. Hier ist die richtige Kleidung besonders wichtig. Ein Regenmantel mit Kapuze, dazu Gummistiefel und los geht’s. Entweder im Park, im Wald oder ganz einfach hinterm Haus, es gibt immer was zu entdecken. Bei Regen ist die Luft besonders frisch und gesund, und macht auch die aktivsten Kinder müde.

Einen Flughafen entdecken

Auf einem Flughafen bewegt sich immer etwas. Eine Landung oder ein Start eines Flugzeugs ist ein wahres Schauspiel und beeindruckt die Kinder. Hier können Sie aus sicherer Entfernung „Action „ und dabei müssen Sie nicht einmal tief in die Tasche greifen. Der Tower, das Rollfeld und die Lichter sind außergewöhnlich anzusehen und wecken die Phantasie bei den Kleinen. Und wer weiß, vielleicht wird aus Ihrem Nachwuchs einmal ein Pilot, wenn er groß ist.

Am Bauernhof Tiere entdecken

Kinder sind sehr gerne am Bauernhof und können die Welt der Tiere kennenlernen. Da gibt es Kühe, Pferde, Hühner, Hasen oder auch Schafe zu sehen. Aber auch der Traktor und große Maschinen wecken das Interesse der Kinder und machen neugierig was es sonst noch so gibt, das es zu entdecken gilt. Ein Bauernhof ist immer ein beliebtes Ausflugsziel und dazu immer sehr lehrreich für die kleinen Sprösslinge.

Theater und Kino für Eltern und Kind

Ein Besuch im Kindertheater zaubert einen wahren Farbensturm in die düstere Regenlandschaft. Angesprochen werden hierfür Kinder verschiedenen Alters und den Themen sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt Kindertheater zum Mitmachen, Mitsingen und zum Anfassen. Auch in Kindermusicals wird für-, von-, und mit Kindern gespielt. Stücke mit Drachen, Ritter, Hexen oder Zauberer, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und der Nachwuchs liebt es.

Auf in den Zirkus

Manege frei! Ein Ausflug in die Zirkuswelt ist für jedes Kind ein unvergessliches Ereignis. Da zeigen Artisten akrobatische Figuren oder atemberaubende Kunststücke auf dem Hochseil. Da gibt es Jongleure, Dompteure, einen Zirkusdirektor oder auch Clowns, die mit ihren lustigen Tricks gute Stimmung verbreiten. Dazu sind die wilden Tiere auch außerhalb der Vorstellung zu bestaunen. Also, wenn Sie einem Zirkus begegnen, zögern Sie nicht und ergreifen die Chance, Ihrem Kind einen Zirkus zu zeigen.

Museumsbesuch mit Baby

Wenn Sie Ihr Kind auch bei Regenwetter durch aktives Lernen fördern wollen, besuchen Sie ein Museum. Es gibt zahlreiche Angebote, die speziell für Kinder konzipiert sind. Inhalte sind geschickt aufbereitet und durch spielerischen Zugang sehr anregend gestaltet. Hier darf auch so Manches angefasst und in die Hand genommen werden. Ein Museumsbesuch ist sehr lehrreich und unterstützt die Kinder, ihre Interessen zu wecken.

Eine Schifffahrt

Fertig machen zum Auslaufen! Einen Ausflug auf einem Schiff kann für Kinder ein wahres Erlebnis sein. Hier können sie hautnah frische Marineluft schnuppern und das Steuerrad des Kapitäns bestaunen. In der Kajüte ist es auch bei Regen trocken und versorgt hungrige und durstige Matrosen. Na dann: Anker lichten und die Leinen los! Ahoi!

 

Was tun mit Baby bei Regen?

Was tun mit Baby bei Regen in den eigenen vier Wänden

Schminken und Verkleiden

Gerade wenn es draußen regnet, sollte die Fantasie von Kindern richtig angekurbelt werden. Die Kleinen lieben es, sich zu verkleiden, sich zu schminken und in andere Rollen zu schlüpfen. Beliebt sind Prinzessin, die Fee oder die Ballerina bei den Mädchen, aber auch Piraten, Peter Pan oder ein ganz normaler Dinosaurier bei den Jungs. Das Basteln von Masken und Kostümen sowie das Schminken fördert die Geschicklichkeit, Einfallsreichtum und nicht zuletzt die Begeisterung der Kinder.

Gemeinsam Kochen oder Backen

Ein ruhiger Regentag eignet sich besonders gut zum Kochen mit Mama oder Papa. Kinder mögen Spagetti, Pizza, Pommes, Torte, aber auch den Wackelpudding – da läuft nicht nur Kindern das Wasser im Mund zusammen. Kinder besitzen einen ungebremsten Entdeckungsdrang und was spricht dagegen, diesen, unter Aufsicht, in der Küche auszuleben? Sie können kleine Handgriffe übernehmen und lernen darüber hinaus die Funktion und die Gefahren mancher Küchenwerkzeuge kennen. Die Kleinen werden gefördert, verbessern so ihre Fähigkeiten und lernen, selbstständiger zu sein. Wenn etwas schief geht, nehmen Sie es mit Humor, beim nächsten Mal geht’s dann wieder besser.

Eine Kinderparty veranstalten

Eine Kinderparty ist für Kinder immer das Größte. Es ist aber auch bekannt, dass eine Party, die drinnen veranstaltet werden soll, meistens mit ein wenig Action verbunden ist. Wichtig sind hier gute Ideen für Spiele und ein gut geplantes Programm. Sie wissen ja, die Langeweile bringt das Chaos. Schnell finden sich im Internet zahlreiche lustige und spannende Spiele, die Kinder begeistern und für gute Stimmung sorgen. Was es da alles gibt:

  • Schokoladenessen
  • Blinde Kuh
  • Stille Post
  • Kofferpacken
  • Reise nach Jerusalem
  • Ratespiele wie z.B. Tiere erraten.

Als Abschluss ist ein Beruhigungsspiel eine praktische Sache und hilft den Kindern, wieder ruhiger zu werden und sich zu entspannen. Wenn Sie gut planen, kann eine Kinderparty auch für die Eltern ein gelungenes Fest der Freude werden.

Spielspaß auch an Regentagen

Ein Regentag muss nicht zwingend ein quengelndes und unzufriedenes Kleinkind bedeuten. Ob in den eigenen vier Wänden oder bei einem Ausflug, Kinder sind schnell zu begeistern und vergessen rasch das unwirtliche Wetter. Und auch den Erwachsenen tut der Aufenthalt in der frischen Luft gut, denn wie heißt es so schön? Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur unpassende Kleidung.

Fotocredit: AlohaHawaii, amarax /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge