Kleinkind spielt mit Vater Ball

Bewegungsspiele für Kleinkinder

So powern Sie Ihr Kleinkind aus

Sobald Babys die ersten wackeligen Schritte auf ihren kleinen Füßchen geschafft haben, hält sie absolut nichts mehr auf. Wir haben für Sie aktive Spiele für Kleinkinder zusammengestellt, die dafür sorgen, dass Ihr Kleinkind seinen Bewegungsdrang ausleben kann.

Werbung

Wichtiger Tipp: Bevor Sie mit den Spielen starten, sollten Sie die Regeln eher als Anstoß betrachten und nicht darauf bestehen, dass Ihr Kleinkind alle Regeln einhält. Es können auch tolle neue Spiele aus den hier genannten Vorschlägen entstehen.

Staffellauf

Ein Staffellauf ist schnell erklärt und kann schon von Kleinkindern verstanden werden. Nutzen Sie dafür einen langen Flur im Haus oder in der Wohnung oder setzen Sie einen Parcours im Garten oder Park. Ein Gegenstand wird zum Laufen benötigt. Das kann ein Ball sein, ein Stift oder etwas Vergleichbares. Die Regeln lauten mit dem Gegenstand den Flur hinunterlaufen und die Eingangstür berühren und dann zurücklaufen und den Gegenstand an den nächsten Läufer übergeben. Dieser darf nicht starten, bevor er den Gegenstand nicht bekommen hat. Im Garten oder im Park kann es das Laufen zu einem bestimmten Baum sein, ihn berühren und wieder zurück laufen.

Schwieriger können Sie es machen, wenn Sie Hindernisse in den Parcour legen.

Luftballonspiele

Mit einem Luftballon kann man viele Spiele spielen. Ein besonders lustiges Spiel ist der Ballonkönig. Dabei braucht jeder Spieler einen eigenen Ballon und eine Haube. Aufgabe ist es den Ballon in die Luft zu werfen und die Haube aufzusetzen, bevor der Luftballon wieder herunterkommt. Wer den Ballon dann auch noch fängt, bekommt extra Applaus. Dieses Spiel können Sie in vielen Abwandlungen spielen, wie zum Beispiel Socken an und ausziehen, einen Pullli anziehen usw. Stimmen Sie die Aufgabe auf die Fähigkeiten Ihres Kindes ab. Sie können dieses Spiel auch ohne Kleidungsstücke spielen. Zum Beispiel gewinnt jener Spieler, der die meisten Umdrehungen um die eigene Achse schafft, bevor der Luftballon den Boden berührt.

Mit einem Luftballon können Sie zu Hause auch Tennis spielen. Räumen Sie alle Spielsachen weg und spannen Sie eine Schnur quer durch den Raum. Mit einem Tennisschläger wird dann der Luftballon von einer Seite zu anderen geschossen. Für noch besonders kleine Hände können Sie das Spiel auch mit einem Tischtennisschläger spielen.

 

Bewegungsspiele für Kleinkinder

Ballspiele

Ballspiele sind ideal für Kleinkinder, weil sie die Koordinationsfähigkeiten schulen wie sonst kaum ein Spielzeug. Zu Beginn sollten Sie vor allem große und leichte Bälle verwenden, wie zum Beispiel Luftballone oder aufgeblasene Wasserbälle. Diese sind beim Fußballspielen besonders leicht zu treffen und lassen sich auch einfach in der Wohnung spielen, ohne dass etwas kaputtgehen muss.

Für ein Fußballspiel mit Ihrem Kleinkind stellen Sie zwei Wasserflaschen auf, diese stellen das Tor dar und nun versuchen Sie abwechselnd ein Tor zu schießen.

Haben Sie schon einmal Neckball gespielt? Für das Spiel benötigt man mindestens drei Mitspieler. Zwei Spieler stellen sich zueinander gewandt so weit auseinander, dass sie sich den Ball bequem zuwerfen können. Der dritte Mitspieler steht in der Mitte zwischen ihnen. Nun werfen sich die zwei gegenseitig den Ball zu. Der Spieler in der Mitte versucht hierbei stets den Ball zu schnappen und das Zuwerfen der anderen beiden zu stören. Gelingt ihm dies, muss der Spieler, der zuletzt geworfen hat, mit ihm den Platz wechseln. Steht Ihr Kleinkind in der Mitte, sollten Sie den Ball natürlich nicht zu hoch werfen. Zu zweit lässt sich dieses Spiel übrigens auch spielen. Dafür gehen Sie auf Ihre Knie, so dass Sie mit Ihrem Kind auf Augenhöhe sind. Danach wirft einer von ihnen den Ball hoch und beide versuchen diesen zu fangen. Wer fängt, bekommt einen Punkt.

 

Autor: Redaktion/Kerstin

Fotocredit: Olesia Bilkei, Oksana Kuzmina /shutterstock.com

 

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge