Schöne Einrichtungsideen für das Babyzimmer

Schöne Einrichtungsideen für das Babyzimmer

Schöne Einrichtungsideen für das Babyzimmer

Auf die Zeit mit Ihrem Kind freuen Sie sich bereits vor dessen Geburt. Während Ihrer Schwangerschaft machen Sie sich Gedanken darüber, wie Sie das Babyzimmer einrichten. Wie kreativ Sie dabei sind, ist nicht von Belang. Die Hauptsache ist, dass Ihr Kind sich in seinem Zimmer wohlfühlt und alles hat, was es benötigt. Die Funktionalität und die individuelle Gestaltung gehen bei der Einrichtung des Kinderzimmers Hand in Hand.

Werbung

 

Ob Sie Ihr Babyzimmer individuell aus Einzelstücken zusammenstellen oder sich ein fertig zusammengestelltes Zimmer zulegen, bleibt Ihnen überlassen. Komplett-Angebote bieten den Vorteil von in Stil und Farben passgenau aufeinander abgestimmten Möbeln. Zudem haben Sie alles, was Sie benötigen, in einem.

 

Gestalten Sie das Babyzimmer individuell und funktional

Richten Sie Ihr Babyzimmer so ein, dass Sie mit zunehmendem Alter des Kindes notwendige Veränderungen jederzeit problemlos vornehmen. Teilen Sie Bereiche zum Schlafen, Wickeln und Spielen ein. Das Kinderbett und eine Wickelkommode sind die zentralen Bestandteile eines Kinderzimmers.

 

Achten Sie beim Kauf eines Bettes darauf, dass es kein Potenzial für Verletzungen durch scharfe Kanten und lockere Schrauben birgt. Ein mitwachsendes Bett eignet sich bestens für eine langfristige Investition. Statt loser Decken und vieler Kuscheltiere verwenden Sie Spannbettlaken und einen Babyschlafsack. So beugen Sie Verletzungsgefahren vor. Als Wickeltisch verwenden Sie je nach Wunsch eine Kommode mit Wickelaufsatz, die Sie später für etwas anderes weiterverwenden, wenn Ihr Baby älter ist. Eine Wärmelampe am Wickelort ist zu empfehlen, damit das Kind nicht unterkühlt.

 

Zusätzliche mögliche Möbelstücke sind beispielsweise:

  • ein Sessel oder Schaukelstuhl für Sie als Mutter zum Stillen, Vorlesen und für gemeinsame Zeit mit Ihrem Baby,
  • Wandregale für Wickel-Utensilien und Ähnliches,
  • eine Kommode oder ein Babyschrank zur Aufbewahrung von Kleidung, Bettwäsche und Handtüchern

 

Einrichtungsideen für das Babyzimmer

Spiel und Spaß ergänzen Schlaf und Entspannung im Babyzimmer

Zu den funktionalen Möbeln zum Wickeln, Schlafen und Aufbewahren kommt die Gestaltung einer gemütlichen Spielecke für Ihren Nachwuchs. Bunte Bauklötze, Puppen und andere Spielsachen sind möglich. Achten Sie darauf, dass Augen immer Aufnäher sind und nicht aus Knöpfen oder Glas bestehen. Diese fallen leicht ab und Kinder verschlucken sie möglicherweise. Altersgerechte Bilderbücher mit Lerneffekt legen Sie zum Vorlesen bereit. Mit einem Spielteppich und Kuscheldecken machen Sie es sich und Ihrem Baby bequem.

 

Die Wände des Kinderzimmers streichen Sie bestenfalls in freundlichen und warmen Farben. Dazu eignen sich Orange, Gelb, Rosa oder Beige. Mit kindgerechten Motiven wie Blumen und Tieren verschönern Sie die Wände ebenfalls. Über das Bett, die Spielecke oder die Wickelkommode hängen Sie bunte Mobiles. Diese machen Ihrem Baby Spaß und wecken sein Interesse.

 

Autor: Redaktion / Ernst

Fotocredit: Africa Studio, Photographee.eu /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge