Krankes Baby

Fieber beim Baby

Von Fieber bei einem Baby spricht man, wenn die Körpertemperatur 37,5°C oder 38°C übersteigt. Fieber ist eine Reaktion des Körpers um mit Infektionen fertig zu werden. Fieber ist eine Begleiterscheinung, meist nach einer Impfung, einer Mitteohrentzündung, einer Erkältung, einer Grippe, einer Halsentzündung oder einer anderen Kinderkrankheiten. Den Arzt sollte man auf jeden Fall aufsuchen wenn das Fieber mehrere Tage anhält und über 39°C ansteigt.

Werbung

Wie kann ich Fieber messen beim Baby?

Um das Fieber eines Babys messen zu können benötigt man ein Fieberthermometer. Besonders geeignet ist ein digitaler Thermometer, denn er ist im Gegensatz zu einem Quecksilberthermometer, der das Schwermetall Quecksilber beinhaltet, ungiftig. Falls mit einem Quecksilberthermometer Fieber gemessen wird, sollte man besonders darauf achten, dass er nicht auf den Boden fällt, da im schlimmsten Fall das giftige Schwermetall austreten kann. Ebenso muss man vor dem Messen gut schütteln, bis die Anzeige auf 36°C steht, ansonsten sind die Temperaturwerte falsch. Zu den digitalen Thermometern gehört auch das Ohrthermometer, welches zur Messung im Ohr geeignet ist.

 

Fieber beim Baby

Wo kann ich am besten Fieber messen beim Baby?

Das Fieber beim Baby kann man am besten im Po messen. Dies ist auch die genaueste Methode. Im Babyalter bietet sich diese Messung auch sehr gut an, denn man legt das Baby auf den Rücken und drückt einfach nur die Oberschenkel leicht nach oben. Das Thermometer wird eingefettet und etwas zwei Zentimeter in den Po eingeführt. Bei einem normalen Thermometer müssen Sie einige Minuten warten, ein digitaler braucht nur 30 Sekunden und fängt in den meisten Fällen, wenn fertig, von selbst zum Piepsen an. Eine zweite geeignete Möglichkeit ist das Messen im Ohr, wobei man hier einen speziellen digitalen Ohrenthermometer benötigt. Diese Messung dauert lediglich ein bis zwei Sekunden. Auch unter der Zunge lässt sich die Temperatur messen, aber nur mit einem digitalen Thermometer. Mund- und Ohrmessung sind um 0,5 °C niedriger als beim Po.

Fieberkrampf beim Baby

Einen Fieberkrampf bei einem Baby kann man erkennen wenn die Temperatur schnell steigt, das Baby bleich und steif und ohnmächtig wird oder unkontrollierbar zuckt. Man bekommt beim zusehen Angst und möchte das Baby am liebsten an sich drücken und festhalten, jedoch sollte man das nicht tun, sondern einfach nur die Kleidung lockern und das Baby auf die Seite oder auf den Bauch legen. Die Atemwege sollten immer frei sein. In den meisten Fällen löst sich der Krampf innerhalb wenigen Sekunden bis Minuten auf und hinterlässt keine bleibenden Schäden. Sollte der Krampf jedoch länger als vier Minuten andauern, sollte unverzüglich der Notarzt gerufen werden.

Fotocredit: sunstep, Mama Belle and the kids /Shutterstock.com

Comments ( 2 )

  • Nachrichten über Fieber lese ich wirklich gerne. Danke für den netten Artikel, Manuela.

  • Die Unsicherheit bei mir, aber auch bei meinem Lebensgefährten, war groß, als Julius in der Nacht auf einmal starkes Fieber bekam und nicht mehr zu beruhigen war. Dass Fieber bei einem Kleinkind relativ häufig vorkommt und meist keine schlimmen Ursachen hat, darüber informierten wir uns leider erst später, auch dank Ihrer Seite.

Meist gelesene Beiträge