Fieber beim Säugling

Fieber bei Säuglingen

Das Fieber bei Säuglingen, also eine erhöhte Körpertemperatur, ist eine natürliche Abwehrreaktion des Körpers beispielsweise bei einer Erkältung. Viren und auch Bakterien benötigen bestimmte Umgebungsparameter, so auch eine bestimmte Temperatur, und die erhöhte Körpertemperatur kann deshalb dazu führen, dass sich ihre Lebensbedingungen so verschlechtern, dass sie kein Unheil mehr anrichten können. Deshalb ist das Fieber selbst nicht Ursache, sondern Folge einer Erkrankung.

Fieber bei Säuglingen – ein Heilmittel

Deshalb sollte man das Fieber nicht unterdrücken, sondern als eine natürliche Reaktion des Körpers gewähren lassen. So geht es am schnellsten auch wieder zurück. Wird das Fieber dagegen unterdrückt, kann dies zu Komplikationen und zu einem längeren Krankheitsverlauf führen.

Allerdings sollte man das Fieber überwachen. Die normale Körpertemperatur des Menschen liegt zwischen 36,0 und 37,9 °C. Ab 38 °C spricht man von Fieber. Erst wenn das Fieber bei Säuglingen über 39 °C hinaus geht, ist ein Arztbesuch fällig. Dieser entscheidet dann, ob man das Fieber noch tolerieren kann oder ob fiebersenkende Mittel angezeigt sind. Er wird sich auch um die Ursache des Fiebers, oft eine Erkältung, kümmern. Denn wenn diese Ursache beseitigt wird, geht das Fieber von allein wieder zurück.

Fieber messen beim Baby

Die Messung im Mund oder unter der Achselhöhle hat beim Baby ja noch nie funktioniert. Die rektale Messung ist zwar recht genau, aber auch diese muss man heute einem Baby nicht mehr zumuten. Doch sind die Thermometer, die die Fiebertemperatur beispielsweise im Ohr messen, deutlich teurer. Außerdem besteht bei diesen Thermometern eine relativ große Möglichkeit der Fehlbedienung, die zu stark abweichenden Messwerten führen können. Auch die angebotenen Schnullerthermometer sind nur dann hinreichend genau, wenn das Baby den Mund geschlossen halten kann – meist gerade in dieser Situation eine Zumutung. Deshalb ist die rektale Messung mit einem digitalen Thermometer wohl immer noch die beste und sicherste Methode.

Fieber muss aber nicht Fieber sein – auch die Umgebung will beachtet sein. An einem sehr heißen Sommertag oder auch, wenn das Baby zu dick angezogen oder mit einer zu dicken Decke versehen ist, kann ebenfalls eine erhöhte Körpertemperatur auftreten. Da kann man aber die Ursache schnell beseitigen und dem Baby Erleichterung verschaffen.

Was tun bei Fieber?

Zunächst einmal sollte man dafür sorgen, dass das Baby ausreichend trinkt. Fiebersenkende Mittel, etwa Wadenwickel, sollte man eigentlich nicht anwenden; denn das Fieber ist in den meisten Fällen eine Abwehrreaktion des Körpers gegen eine Erkrankung, die man nicht unterdrücken sollte. Arztbesuch: bei tagelang anhaltendem Fieber, bei schnell steigendem Fieber und bei über 39 °C Fieber.

Fotocredit: silentalex88/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge