Gesunder Schlaf für Babys

Gesunder Schlaf für Babys

Für einen erholsamen und gesunden Schlaf benötigen Babys neben einer frischen Windel und einem geeigneten Schlafsack auch ein schönes Babybett. Eltern sind meist bereits vor der Geburt auf der Suche nach der passenden Kinderzimmereinrichtung. Während für die Wickelkommode, die Schränke und das Bett viel Zeit aufgewandt wird, interessiert sich hingegen kaum jemand für das wichtigste Equipment: die Babymatratze. Für einen ruhigen Schlaf ist eine hochwertige Matratze jedoch entscheidend, weshalb die Wahl in diesem Bereich nicht zu nachsichtig vollzogen werden sollte.

Babymatratzen für angenehme Abendstunden

Auf der Suche nach einer geeigneten Matratze werden Eltern auf viele verschiedene Größen und Materialien stoßen. Hier ist jedoch nicht nur auf Breite und Länge zu achten, sondern auch auf Festigkeitsstufen sowie Materialbeschaffenheiten. Dabei ist es maßgeblich, das Augenmerk auf Naturfasern wie Baumwolle oder andere zu legen. Diese sind überaus gut verträglich und verschaffen dem Kind einen gesunden Schlaf. Gleichzeitig wird der Liegekomfort gesteigert, die Haut des Kindes kann atmen und ein ruhiger Schlaf ist gewährleistet.

Wichtig ist zudem eine punktelastische Babymatratze. Diese sorgt dafür, dass das Kind weich liegt, jedoch nicht in die Matratze einsinkt. Das Kind befindet sich zu jeder Zeit in einer guten Schlafposition und kann einen gesunden Schlaf erfahren.

Besondere Features der Babymatratze

Nicht nur die Maße der Matratze müssen mit dem Bett übereinstimmen – auch die Funktionen der Bettwaren sollten überdacht werden. Der Kern der Babymatratze verfügt oftmals über verschiedene Features. Hierbei kommen in der Regel nur beste Materialien zum Einsatz, damit sich die Matratze dem Gewicht sowie den unterschiedlichen Schlafpositionen anpassen kann. Feuchtigkeit wird über Belüftungsmöglichkeiten ideal aufgenommen und abtransportiert – die Luft kann demnach praktisch zirkulieren.

Hinweis: Nichtsdestotrotz sollten in den ersten Jahren spezielle, wasserdichte Matratzenauflagen genutzt werden, um größere Unfälle zu vermeiden.

Antiallergische Matratzen im Vormarsch

Eine gelungene Auswahl an antiallergischen Matratzen sorgt für geruhsame Nächte. Ein gesonderter Bezug verschafft den Kindern zudem einen wohligen Schlaf. Wichtig: Der abnehmbare Bezug sollte regelmäßig bei 60° Celsius gewaschen werden, sodass die antiallergene Wirkung vollends bestehen bleibt. Dank gesonderter Zertifikate können sich Eltern sicher sein, das Beste für den gesunden Babyschlaf gekauft zu haben. Zudem bescheinigt das Siegel, dass die Matratze ohne Schadstoffe hergestellt wurde.

Wie ersichtlich ist, sollte beim Einkauf der Babymatratze nichts dem Zufall überlassen werden. Eine gute Matratze sorgt nicht nur für einen herrlichen Kinderschlaf, sondern schont die Glieder des Babys und vermeidet Allergien und deren Ausbrüche.

Fotocredit: Tomsickova Tatyana/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge