Mama trägt Tochter

Selbstbewusst alleinerziehend

Bekommen Sie Ihr Selbstbewusstsein zurück

Eine Trennung ist ein schlimmer Schicksalsschlag. Sind Kinder involviert, wird eine Trennung zum absoluten Albtraum. Doch verzagen Sie nicht. Denn es gibt Licht am Ende des Tunnels. Ihr Leben ist noch nicht vorbei, Sie starten lediglich ein neues Kapitel. Wie Sie die Lebensfreude zurückbekommen und Ihr Selbstbewusstsein nach einer Trennung wiederfinden, wir haben die Tipps.

Trauern ist erlaubt

Trennungen ohne Kinder waren ja so einfach. Wir schlossen uns tagelang in unserem Schlafzimmer ein, mit einem Jahresvorrat an Süßigkeiten und Liebesfilmen. Wir heulten, wir schluchzten bis wir uns komplett leer fühlten. Mit Kindern wollen wir uns diese Phase plötzlich nicht mehr erlauben. Wir müssen stark sein für unsere Kinder. Wir haben gute Neuigkeiten: Müssen Sie nicht! Genau das Gegenteil ist der Fall. Je authentischer Sie vor Ihren Kindern sind desto gesünder ist Ihre Beziehung zu ihnen. Natürlich sollten Sie die Kinder nicht zu sich ins Bett holen und über den bzw. die Ex schimpfen. Selbst wenn er oder sie die Trennung initiiert hat.

Doch Ihre Kinder dürfen wissen, dass es Ihnen schlecht geht. Dass es Ihnen genauso weh tut, dass Ihr Partner, den sie so viele Jahre geliebt haben, mit dem Sie alt werden wollten, nicht mehr da ist. Es macht Sie authentischer vor Ihren Kindern. Und Kinder verstehen weit mehr, als uns bewusst ist. Sie wissen, dass es Ihnen nicht gut geht, egal ob Sie es zugeben oder nicht. Die Frage ist: Wie gehen Sie damit um? Ehrlichkeit und Authentizität helfen Ihren Kindern Sie zu verstehen.

Wichtig ist, dass Sie Ihren Kindern erklären, dass diese Art der Trauer zu einer Trennung gehört und dass sie ihrem Vater bzw. ihrer Mutter deshalb nicht böse sein müssen. Denn Papa bzw. Mama hat sich ja nicht von den Kindern getrennt. Es ist unter zu vermeiden, dass Ihre Kinder sich Ihnen gegenüber verpflichtet fühlen und eine Antipathie auf den getrennten Partner entwickeln.

Sich selbst wieder finden

Wir haben meist so viele Jahre mit dem Partner verbracht, dass wir uns kaum noch an andere Zeiten erinnern können. Für unser Selbstbewusstsein eine böse Falle. Es denkt nämlich, dass wir ohne unseren Partner weniger oder gar nicht mehr wert sind. Das stimmt natürlich nicht. Sie haben sich nur so lange Teil eines als Paares identifiziert, dass es Ihnen schwer fällt, Ihre eigenen Qualitäten zu erkennen. Hier lohnt ein Blick in Ihr Telefonbuch.

Nehmen Sie mit Freunden Kontakt auf, die Sie kannten, bevor Sie mit Ihrem Partner zusammengekommen sind. Alte Studienfreunde oder Arbeitskollegen, mit denen Sie sich damals gut verstanden haben, sind ideal. Ihnen können Sie bei einem Treffen ohne Vorbehalte von Ihrer Ex-Beziehung erzählen, weil sie den ehemaligen Partner nicht kennen.  Außerdem gibt es Ihnen einen wunderbaren Ego-push, wenn Sie feststellen, dass sich diese Menschen, noch immer an Sie erinnern und Sie gemeinsam in Erinnerungen schwelgen. So finden Sie Ihr altes Ich wieder.

Verbringen Sie Zeit mit Ihren Kindern

Dies scheint der schwerste Part zu sein. Bisher beinhaltete Familienzeit immer Sie, Ihren Partner und die Kinder. Doch ein Teil fehlt nun. Unser Rat. Finden Sie so schnell wie möglich zurück in eine Routine mit Ihren Kindern und verbringen Sie eine schöne Zeit. An dieser Stelle macht es nichts, wenn Sie das Haushaltsbudget etwas überstrecken. Besuchen Sie mit Ihren Kindern einen Freizeitpark oder machen Sie einen Kurzurlaub. Alles, was Sie und Ihre Kinder zum Lachen und auf andere Gedanken bringt ist erlaubt.

Eine Trennung ist immer hart. Seien Sie ehrlich zu sich selbst und Ihren Kindern und finden Sie einen Weg Ihr Leben weiterzuleben. Wir wünschen Ihnen alles Gute!

 

Autor: Redaktion/Kerstin

Fotocredit: Liderina/shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge