Stillen und Alkohol

Folgen von Alkohol beim Stillen

Es gibt viele Folgen von Alkohol beim Stillen. Babys werden gefährdet ohne sich dagegen wehren zu können. Die Folgen von Alkohol in der Stillzeit können sehr verheerend sein für das Baby. Es kann zu verschiedenen Schäden in motorischen und kognitiven Bereich kommen und die normale Entwicklung des Babys kann massiv gestört werden.

Schäden beim Baby durch Alkohol

Es können viele Schäden beim Baby entstehen, wenn Mütter während der Stillzeit Alkohol trinken und nicht darauf achten, dass der Alkohol abgebaut ist, bevor sie stillen. In erster Linie verlangsamt sich die Reaktionsfähigkeit des Babys bei bestimmten Reflexen. Der Saug- und Schluckreflex wird immer geringer, da das Baby durch die alkoholhaltige Milch schnell ermüdet und schläfrig wird. Dadurch trinkt das Baby weniger Milch und in Folge nimmt es auch kein Gewicht mehr zu, obwohl dies besonders wichtig ist in der Zeit der Entwicklung. Alkohol ist für Babys ebenso ein Zell- und Nervengift. Die Leber des Babys ist noch nicht vollständig entwickelt und arbeitet noch nicht so wie die eines Erwachsenen. Es werden die Zellen in Gehirn und Rückenmark angegriffen und der kleine Babykörper versucht nun gegen dieses Gift anzukämpfen. Da nun auch das Herz schneller schlägt weil es so viel arbeiten muss, wird der Körper noch mehr belastet. Wenn Gehirn und Rückenmark betroffen sind, verlangsamen sich, wie auch oben schon erwähnt die Reflexe. Die Abbau- und Ausscheidungsorgane wie Leber und Nieren werden im Allgemeinen besonders belastet, da der Alkohol dem Körper sehr viel Wasser entzieht.

Motorische Schäden beim Baby

Motorische Schäden beim Baby treten des Öfteren auf, wenn Frauen ihre Babys stillen und währenddessen Alkohol trinken. Babys die schon früh mit Alkohol konfrontiert wurden, zeigen oft motorische aber auch andere Entwicklungsschäden auf. Was auch sehr auffällig ist, dass wie bei Erwachsenen die alkoholisiert sind, Schwierigkeiten oder Defizite im Bereich der Reaktionsgeschwindigkeit aber auch mit der Koordination auftreten. Deshalb sollte man gut über den Genuss von Alkohol in der Stillzeit nachdenken, denn man kann nie wissen, wie sehr man sein Baby damit schädigen kann.

Fotocredit: Lifebrary/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.