Kind sieht Eltern mit Handy

Vernachlässigung des Kindes – Prägung für’s Leben

Welche Auffälligkeiten zeigen vernachlässigte Kinder?

Wir lieben unsere Kinder und wollen Sie beschützen. Spätestens im Kindergarten kommt eine neue Person hinzu, die auf Auffälligkeiten im Verhalten Ihres Kindes achtet und Vernachlässigung feststellen kann. Wie sich Vernachlässigung im Kind aber auch später im Erwachsenenalter zeigen kann und worauf Erzieher im Kindergarten besonders achten, lesen Sie hier.

Was gilt als Vernachlässigung eines Kindes?

Schmutzige Kleidung, Hunger, fehlende sprachliche Fähigkeiten, das sind die gängigsten Anzeichen für Vernachlässigung eines Kindes, die uns bekannt sind. Dazu kommt aber noch eine Vielzahl an anderen Hinweisen. Die häufigste Form der Vernachlässigung ist die emotionale Vernachlässigung eines Kindes. Oft sind Eltern sich nicht bewusst, wie sehr Kinder von der Zuneigung und richtigen Pflege durch Ihre Eltern abhängig sind. Emotionale Vernachlässigung bei Kindern tritt ein, wenn das angeborene Bedürfnis des Kindes nach Schutz, Wertschätzung und Liebe nicht erfüllt wird.

Werbung

Fehlende oder mangelnde Zuneigung und Nähe zu Hause muss nichts mit Gewalt zu tun haben. Sie kann aber tatsächlich aus Alltagssituationen entstehen, die wir als normal ansehen. Dazu gehören mangelnde Kommunikation, lange Abwesenheit wegen Arbeit oder aus anderen Gründen oder der Verzicht auf einen Elternteil im Falle einer Trennung.

Eltern, die ständig mit dem Smartphone zu Hause herumlaufen und mit ihren Gedanken immer bei der Arbeit sind, werden oft von frustrierten Kleinkindern verfolgt, die um ihre Aufmerksamkeit betteln.

Anzeichen für Vernachlässigung eines Kindes

Emotionale Leere: Kinder, die zu Hause vernachlässigt werden, zeigen im Kindergarten meist ein erhöhtes Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und Anerkennung. Dieses Gefühl von Einsamkeit und Unbehagen oder Angst kann mit einem Mangel an Verbindung zu einer nahestehenden Person zu Beginn des Lebens verbunden sein.

Keine Bindung zu anderen Bezugspersonen: Genau das Gegenteil kann aber auch ein Anzeichen dafür sein, dass ein Kind unter Vernachlässigung leidet. Zeigt es sich über Monate hinweg besonders zurückhaltend gegenüber den Erziehern und misstrauen ihnen.

 

Vernachlässigung eines Kindes - Prägung fürs Leben

Vernachlässigte Kinder im Erwachsenenalter

Menschen, die als Kinder unter Vernachlässigung litten, gelten im Erwachsenenalter als teilweise aggressive Autofahrer, leiden unter Kaufsucht, neigen zu Diebstählen und ungeschützten Sex. Viele fallen auch der Drogensucht zum Opfer, da Sie versuchen die Leere zu kompensieren.

Ein geringes Selbstwertgefühl kann ein vernachlässigtes Kind während seines gesamten Lebens quälen. Das kann unter Umständen auch einen Einfluss auf die Entwicklung seiner Persönlichkeit haben und sich durch Co-Abhängigkeit, Gewalt oder sogar durch Depression im Erwachsenenalter ausdrücken. Fehlende Selbstsicherheit oder ein fehlendes Selbstvertrauen können Depressionen und Angstzustände zur Folge haben, die der betroffenen Person den Alltag und zukünftige zwischenmenschliche Beziehungen erschweren.

Da die emotionale Vernachlässigung ein Kind negativ beeinträchtigt, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass der Betroffene aufgrund der fehlenden Liebe bei Familienmitgliedern der eigenen gegründeten Familie dieselben Fehler begeht.

Wie Sie Vernachlässigung vorbeugen

Hören Sie Ihren Kindern immer zu, wenn sie mit Ihnen sprechen möchten. Dazu gehören auch die Plapperversuche Ihres Babys. Sehen Sie ihm direkt in die Augen und schenken Sie ihm ungeteilte Aufmerksamkeit. Dies lässt die Beziehung zwischen Ihnen florieren und sorgt dafür, dass Ihr Nachwuchs sich anerkannt und respektiert fühlt.

Verschieben Sie die Arbeit auf später und seien Sie für Ihr Kind da. Lässt es sich nicht vermeiden und Sie müssen in der Anwesenheit Ihres Kindes am Hände oder Computer sein, erklären Sie es dem Kind. „Mama möchte jetzt zwanzig Minuten diese Emails beantworten. Wenn ich damit fertig bin, höre ich mir alles an, was du mir erzählen möchtest und spiele mit dir.“ Wichtig ist: Halten Sie sich an diese Abmachung! Hören Sie wirklich nach zwanzig Minuten auf und schenken Sie Ihrem Kind ungeteilte Aufmerksamkeit.

 

Autor: Redaktion/Kerstin

Fotocredit: Marcos Mesa Sam Wordley, Suzanne Tucker /shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge