Zwillinge - Tipps und Tricks für den Alltag

Zwillinge – Tipps und Tricks für den Alltag

Zwillinge zu bekommen ist ein besonderes Geschenk. Dieser Artikel enthält hilfreiche Tipps und Tricks, die den Alltag mit Zwillingen erleichtern. Es ist wunderbar, wenn die Kinder immer einen Spielgefährten haben, der im selben Alter ist. Doch wie meistert man als Mutter oder Vater den Alltag? Kann man zwei Babys gleichzeitig stillen? Wie beruhigt man zwei schreiende Babys? Hier ein paar Tipps und Tricks, wie Sie sich den Tag mit Ihren zwei wunderbaren Schätzen erleichtern können.

Werbung

 

Was tun, wenn beide Babys weinen?

Wie schön, wenn Babys friedlich schlummern oder zufrieden an ihrem Daumen nuckeln. Nur leider kommt es auch vor, das Babys weinen. Bei einem Baby ist die Vorgehensweise klar: Die Mutter nimmt es einfach auf den Arm und beruhigt es. Doch was kann man tun, wenn Zwillinge meist gleichzeitig weinen? Zuerst immer die drei Grundbedürfnisse abfragen: Kann es Hunger sein? Hat Ihr Kind Blähungen? Oder ist die Windel voll? Wenn diese drei Bedürfnisse nicht in Frage kommen, dann muss man versuchen, die Kinder zu beruhigen.

Viele Zwillingseltern schwören auf die Babywippe. So können beide Babys gleichzeitig bewegt werden, wenn eines sich immer noch nicht beruhigen lässt, kann man auch eines auf den Arm nehmen und das 2. weiterwippen lassen. Beruhigend wirkt für Babys auch Ihre Stimme, erzählen, singen Sie für Ihre Kinder oder auch das klassische ‘Shhhh’ kann beruhigend wirken. Für viele Babys ist auch das Pucken eine gute Möglichkeit Ruhe und Geborgenheit zu finden. Hier werden die Babys in einer speziellen Technik in ein Tuch gewickelt, so das sie eine ähnliche Begrenzung wie im Mutterleib spüren.

Werbung

Manchmal hilft es auch, wenn Sie eine Ausfahrt mit dem Kinderwagen unternehmen. Die meisten Babys genießen die Fahrt und schlafen oft friedlich. Nur müssen Sie aufpassen, dass das nicht zur Gewohnheit wird, und Ihre Kinder nur mehr im Kinderwagen einschlafen.
Wenn alles nicht mehr hilft, versuchen Sie sich Verstärkung zu holen, vielleicht kann Ihre Mutter oder eine Freundin Ihnen zur Hand gehen.
[oben]

Wie füttert man Zwillinge gleichzeitig?

Gerade bei Zwillingen, die oft zu früh auf die Welt kommen, ist das Füttern sehr wichtig. Sie werden sehr viel Zeit mit füttern verbringen, deswegen ist es essentiell, dass die Fütterungstechnik auch für Sie praktikabel ist.

Wenn Sie Ihre Kinder stillen möchten, ist die Hauptfrage: nacheinander oder gemeinsam. Meist ergibt es sich von selber, wenn beide Babys immer zurselben Zeit lautstark weinen. In dem Fall können Sie beide anlegen, in dem beide in dieselbe Richtung schauen, oder kreuzweise, oder beliebt ist auch der ‘Fußballgriff’, wo die Kinder an jeder Seite der Mutter liegen. Schwierig wird es, wenn ein Kind schneller trinkt, dann sollten Sie eher versuchen, dieses schon vorher zu stillen, damit das andere anschließend auch in Ruhe trinken kann.
Wenn Sie Milch abpumpen müssen, besorgen Sie sich unbedingt eine Doppelpumpe. Als Zwillingsmutter muss man Zeit sparen, wo es nur geht.

Werden die Kinder mit der Flasche gefüttert hat das den Riesenvorteil, dass man Ihnen helfen kann. Hier ist auch wieder die Frage, ob Sie gleichzeitig oder nacheinander füttern müssen. Bei einer gleichzeitigen Fütterung, können Sie sich wieder mit Wippen oder mit Kissen helfen. Das Stillkissen eignet sich hervorragend um die Kinder in eine etwas aufrechte Position zu bringen und Sie gleichzeitig zu füttern.

Wenn der erste Brei gefüttert werden kann (damit kann man ab dem 7. Monat beginnen), müssen Sie darauf achten, ob Ihre Kinder schon sicher sitzen können. Wenn dem so ist, dann können Sie sie in die Hochstühle setzen. Anfangs ist das meist noch nicht der Fall, so können Sie weiterhin die Wippen verwenden. Ganz wichtig ist hierbei, dass Sie alles gut abdecken, oder die Wippen nur auf gut abwaschbaren Untergrund stellen. Die Wippen am besten mit Handtüchern abdecken, die Kinder nicht gerade in die Sonntagskleidung stecken und auch Sie selber sollten nicht gerade die LIeblingskleidung tragen. Praktisch sind für den Anfang auch Wärmeteller, da doppelt füttern natürlich doppelt so lang an Zeit braucht. Praktisch ist es auch, wenn Sie sich schon vorher ein paar Waschlappen oder Wasser und Küchenrollen herrichten. So bald es geht, sollten Sie es natürlich forcieren, dass Ihre Kinder selber essen lernen, damit Sie mehr entlastet werden.

Bei allen Varianten ist es natürlich sehr von Vorteil, wenn Sie Hilfe haben. Scheuen Sie sich nicht, Familie oder Freunde zu fragen, ob Sie Ihnen helfen können. Sie füttern sehr oft am Tag und es ist immer eine Wohltag, wenn man sich diese Aufgabe zumindest teilweise aufteilen kann.
[oben]

 

Zwillinge - Tipps und Tricks

Wie bade ich Zwillinge?

Babys müssen ja anfangs nicht so oft gebadet werden, ein bis zwei Mal in der Woche ist völlig ausreichend, wenn Sie den Windelbereich immer mit warmen Wasser reinigen. Doch wenn es so weit ist, müssen Sie entweder eine Hilfe haben, oder gut ausgerüstet sein und alles gut geplant haben. Rechnen Sie eine gute Stunde mit An- und Ausziehen ein. Richten Sie unbedingt schon vorher alles notwendige her, denn sind die Kinder einmal in der Wanne dürfen Sie die Kinder nicht mehr allein lassen.

Sind die Kinder noch klein, werden Sie nacheinander in einer Babybadewanne gebadet. Hier ist es einfacher, wenn sie Babywippen verwenden. So können sie ein Kind immer in der Wippe lassen, während sie das andere baden oder wickeln. Wenn die Kinder schon sitzen können, sind Babystühle mit Saugnäpfen eine praktische Erfindung. So können beide Babys in der Wanne planschen ohne unterzutauchen. Wenn die Kinder alleine sitzen und stehen können, dann am besten eine rutschfeste Matte hineinlegen.

Nachfolgend eine Checkliste für das Baden von Zwillingen, damit nichts vergessen werden kann:

  • Das Bad vorheizen (am besten mit einer Wärmelampe)
  • Wasser in die Badewanne einlaufen lassen
  • Neue Kleidung oder Pyjama für beide Kinder
  • Handtücher
  • Wickelauflage
  • Babycreme für die Haut und für den Windelbereich
  • Windeln
  • evtl. Schnuller
  • Spielzeug für die Badewanne und für nachher
  • Wippen
  • Babystühle mit Saugnäpfen, wenn die Kinder noch nicht alleine sitzen können
  • Rutschfeste Unterlage für die Badewanne wenn die Kinder schon alleine sitzen können
  • Polstern Sie eventuell den Wasserhahn mit einem Handtuch aus
  • Stellen Sie den Wasserhahn auf kalt

Beim Baden sollte alles wie geschmiert laufen, denn die Babys sollten nicht lange nass herumliegen oder stehen. Wenn die Kinder laufen können, immer die Badezimmertür abschließen, damit Ihnen ein nasses Kind nicht einfach entwischen kann.
[oben]

Wie sicher muss ich unseren Wohnbereich gestalten?

Gerade als Zwillingseltern muss der Wohnbereich kindersicher gestaltet werden, denn wenn Sie gerade ein Kind füttern oder wickeln, kann es passieren, dass sich der Zweite selbständig macht und alleine auf Entdeckungsreise geht.

Hier eine Checkliste, was mit Zwillingen, bei der Gestaltung des Wohnbereichs, beachtet werden muss:

  • Sichern Sie Steckdosen mit Kindersicherungen
  • Sperren Sie Putzmittel, Medikamente, Alkohol , Zigaretten, giftige Mittel für Haus und Garten weg
  • Sichern Sie Treppen mit Schutzgittern
  • Versehen Sie Schubladen und Schränke mit Riegel
  • Fixieren Sie Fenstergriffe
  • Blumentöpfe sollten unerreichbar sein für Kinder, oder den Topf mit der Blumenerde abdecken
  • Giftige Pflanzen sollten aus der Wohnung entfernt werden (z.B. Oleander)
  • Kabel die herunterhängen, sollten entfernt werden (z. B. Tischlampen)
  • Verwenden Sie lieber keine Tischdecken, da wird gerne daran gezogen
  • Gibt es ältere Geschwister im Haushalt, achten Sie darauf, dass keine Kleinteile von Spielzeug herumliegt
  • Räumen Sie alles, was Ihre Kinder nicht haben dürfen nach oben (z.B. Fernbedienungen, Schlüssel, Handys usw.)

Mit diesen Tipps sind Sie bestens gegen so einige Alltagshürden gewappnet. Sie werden sehen, Sie werden auch immer kreativer, wenn es um Vermeidung von Unfug Ihrer Sprösslinge geht. Denn Sie werden von Anfang an geschult, schnell zu reagieren und mehrere Dinge gleichzeitig zu tun. Und ehe Sie sich versehen, sind Sie aus dem gröbsten herausgewachsen.[oben]

Fotocredit: Katrina Elena, Elena Yakusheva /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge