Gewicht

Baby nimmt nicht zu

Das Baby nimmt nicht zu – ein Alarmsignal. Zunächst noch nicht. Denn das kann ganz natürliche Ursachen haben, und wenn diese beseitigt sind, nimmt auch das Baby wieder zu.

Werbung

Zunächst einmal: es gibt Tabellen, die das Gewicht des Babys in Abhängigkeit vom Lebensalter angeben. Die Tabellen zeigen auch eine Bandbreite auf, innerhalb derer noch alles in Ordnung ist. Hat das Baby beispielsweise kleine Eltern, dann ist es eigentlich ganz natürlich, wenn sein Gewicht unterhalb des Normalgewichts liegt. Es wäre sogar eher bedenklich, wenn es deutlich schwerer als der Durchschnitt wäre. Solange sich das Gewicht zwischen der oberen und der unteren Linie bewegt, dürfte alles in Ordnung sein.

Schwankungen bei der Nahrungsaufnahme

Es gibt auch beim Baby natürliche Schwankungen bei der Nahrungsaufnahme, die sich dann eben auch bei der Gewichtszunahme auswirken. Wenn ein Baby einige Tage lang weniger Appetit zeigt, weil es beispielsweise eine Erkältung hat, dann ist das kein Grund zur Beunruhigung. Man muss aber für eine ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit sorgen; dies ist wesentlich wichtiger als eine ausgefallene Mahlzeit.

Werbung

Ein weiterer Grund kann eine Veränderung der Ernährung sein. Wenn das Kind bisher ausschließlich gestillt wurde, jetzt aber auch die Flasche erhält oder ab dem sechsten Monat sogar mit fester Beikost gefüttert wird, kann dies ebenfalls dazu führen, dass das Kind für eine gewisse Zeit weniger Nahrung zu sich nimmt und dadurch auch nicht an Gewicht gewinnt.

 

Baby nimmt nicht zu

Meist wird eine solche kurzzeitige, durch die Nahrungsaufnahme bedingte Pause bei der Gewichtszunahme schon binnen kurzer Zeit wieder aufgeholt. Eventuell hilft ja auch eine Umstellung bei der Flasche oder der Beikost. Möglicherweise mag das Baby eben etwas andere lieber, und schon isst es wieder so viel, wie es braucht.

Baby nimmt nicht zu – Feststellung bei der ärztlichen Kontrolle

Für Babys gibt es feste Untersuchungstermine beim Kinderarzt. Eine der dort als erstes durchgeführten Maßnahmen ist das Wiegen des Babys. Wenn sich hier gravierende Abweichungen von der Norm zeigen, muss man mit dem Arzt darüber sprechen. Er wird diesen Umstand aber sicher schon von sich aus ansprechen.

Zunächst einmal gilt es gemeinsam zu überlegen, woran denn das „Gleichgewicht“ liegen könnte. Die Ernährung des Babys wird durchgesprochen, und der Arzt wird bei Bedarf auch Untersuchungen anstellen, um eventuelle Ursachen feststellen zu können. Meist liegt die Ursache beim Verdauungsapparat, wenn sich etwas feststellen lässt. Dann wird der Arzt geeignete Maßnahmen vorschlagen. Neben einer Umstellung der Ernährung kann es auch medizinische Hilfe sein, die den Appetit des Babys anregen sollen.

Fotocredit: Africa Studio, Oksana Kuzmina /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge