Bauchschmerzen

Durchfall beim Baby

Woran erkenne ich, dass mein Baby Durchfall hat? Typische Anzeichen hierfür sind:

  • eine wässrige oder schleimige Konsistenz des Stuhls
  • Ihr Säugling weist einen untypischen Geruch auf
  • Stühle und Gase sind übelriechend (säuerlich oder faulig)
  • Der Stuhlgang wird in kurzen Abständen abgesetzt (aber zwei matschige Stühle am Tag deuten nicht zwingend auf Durchfall hin)
  • Oft leidet das Kleinkind auch an Fieber und einem wunden Po

Wenn Ihr Säugling an Durchfall leidet, sollten Sie dringend den Kinderarzt aufsuchen! Nur so kann eine genaue Diagnose und die passende Behandlung ermittelt werden.

Was muss ich jetzt beachten?

Bei akutem Durchfall sollten Sie darauf achten, den Verlust an Flüssigkeit und wichtigen Salzen (Elektrolyte) wieder auszugleichen! Um einen Überblick über den Wasserverlust zu bekommen, sollten Sie sich die Häufigkeit und Menge der Durchfälle sowie alle Beleitsymptome wie Erbrechen und Fieber notieren.

Zunächst sollten Sie über die ersten 6 Stunden den Flüssigkeits- und Mineralstoffverlust mit einer Elektrolyt-Glukose-Mischung (in der Apotheke erhältlich) bereinigen. Danach können Sie die Kostaufbau mit der gewohnten Milchnahrung sowie bindenden Nahrungsmitteln (Karotten, geriebenem Apfel, Banane, Reis, Kartoffeln) fortführen.

Wenn Sie Ihr Kleines stillen, können Sie dies weiter tun, sollten aber zusätzlich über die ersten sechs Stunden eine Reisschleim-Elektrolyt-Lösung oder Tee verabreichen und die genannte Beikost zufüttern. Bei Fertigmilchnahrung ist es zu empfehlen, sie vorübergehend dünner anzurühren oder mit Tee zu verdünnen. Für Durchfall-Leidende sollte die Kost fettarm, aber in Hinblick auf die Kalorienzahl auch ausreichend sein.

Für die Flüssigkeitszufuhr eignen sich besonders gut Teesorten wie Kamille, Fenchel, Pfefferminz oder Wasser, dass vorher aufgekocht werden sollte. Es ist sehr wichtig, dass Ihr Liebling genügend Flüssigkeit zu sich nimmt, damit Sie es vor dem Austrocknen bewahren!

Zu den Zeichen einer Austrocknung gehören:

  • die Hautfalte am Bauch verstreicht nur langsam
  • Lippen und Mundhöhle sind trocken
  • Trinkverweigerung des Kindes
  • Tiefliegende Augen
  • Langsamer und seltener Lidschlag

Ursachen für Durchfall

Mögliche Gründe für das Auftreten von Durchfall können sein:

  • Viren-, Bakterien- und Salmonelleninfektionen
  • Ein absteigender Infekt (beginnt oft mit Atemwegserkrankungen)
  • Ein Parasitenbefall z.B. Würmer
  • Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit), Milchunverträglichkeit sowie eine Milcheiweißallergie
  • Lebensmittelvergiftung durch verdorbene Nahrung
  • Wenn das Baby zu zahnen beginnt

Fotocredit: Tom Wang/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge