Entwicklung Baby Monat 6

Entwicklung Baby Monat 6

Viele Babys können sich jetzt schon vom Rücken auf den Bauch drehen, die wenigsten können sich aber schon selbst aufsetzen. Das Baby stützt sich mit einer Hand in der Bauchlage ab und holt mit der anderen gleichzeitig einen Gegenstand heran. Das Gleichgewicht wird schon sehr gut ausbalanciert und der Kopf kann sowohl im Sitzen, als auch im Liegen problemlos aufrecht gehalten und von einer Seite zur anderen gedreht werden. Bei Stehversuchen hüpft es auf den Zehenspitzen und knickt die Beine nicht mehr ab.

Werbung

 

Entwicklung der Wahrnehmungsfähigkeit

Mit grossen Schritten entwickelt sich auch die Wahrnehmungsfähigkeit des Babys, es möchte überall mittendrin sein und alles wird inspiziert und gefasst was in Reichweite ist. Alles wird gedreht, gewendet und in den Mund gesteckt und in weiterer Folge hinuntergeworfen. Wenn es erst mal bemerkt hat, wie lustig es ist, wenn man alles wieder aufgehoben bekommt, dann wird das Babys Lieblingsspiel.

 

Dabei wird gebrabbelt und gejauchzt – das Baby möchte nun mitreden! Kurze Silben werden immer wieder wiederholt – ein Hochgenuss für die Eltern. Übrigens Babys, denen viel erzählt wird, fangen früher an zu sprechen.

 

Entwicklung Monat 6

Zur Entwicklung vom Baby im 6. Monat gehört es, gezielt Aufmerksamkeit zu erregen.

Überhaupt geniesst es das Baby im Mittelpunkt zu stehen, es wird immer wieder andere Methoden anwenden, um die Aufmerksamkeit seiner Umgebung zu bekommen, auch von Fremden, denn noch sind sie sehr aufgeschlossen ihrer Umwelt gegenüber.

 

Ihrem Kind vorzulesen gewinnt nun an Bedeutung, denn es genießt die Bilder ebenso, wie das Kuscheln auf Ihrem Schoß. Egal wie alt Ihr Kind ist: Lesen bietet immer die Chance auf schmusige Zweisamkeit – das ist angenehm, sowohl für Eltern, als auch für das Kind.

 

Nun ist es wahrscheinlich soweit: Ihr Baby bekommt seinen ersten Brei. Dabei muss es erst mühsam lernen, von Saugen auf Kauen umzustellen. Decken Sie sich, das Baby und die Umgebung gut ab, damit sie anschliessend keine grosse Putzaktion starten müssen. Meist dauert es nur einige Tage bis das Essen mit dem Löffel gut klappt.

 

Spielen ist nun Babys ein und alles. Mit Folien knistern, die Welt erkunden, Fingerspiele, Schaukelspiele usw. Meist ist das Spielzeug gar nicht so interessant, wie alles was es zufällig in die Finger bekommt. Übrigens: Forschungen haben ergeben, dass die beste Spielzeit nach dem Essen und am Abend ist.

 

Das Baby ist schwer begeistert von schöner Musik, jedoch nur wenige Minuten lang. Der Radio sollte daher auch nicht den ganzen Tag laufen, denn Babys reagieren schnell überreizt und mit Schlafstörungen auf ein Zuviel an Geräuschen.

 

Gegen Ende des sechsten Monats wiegen Babys durchschnittlich doppelt so viel, wie bei der Geburt.

 

Autor: Redaktion / Andrea

Fotocredit: DinaPhoto, Nutpat Asavaphutthadej /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge